Daniel Brössler

Foto: Natalie Neomie Isser

Daniel Brössler, Jahrgang 1969, berichtet als Mitglied der Parlamentsredaktion der Süddeutschen Zeitung unter anderem über die deutsche Außenpolitik. Er studierte in München sowie Washington Journalistik und ist Absolvent der Deutschen Journalistenschule. 1993 berichtete er für die Deutsche Presse-Agentur aus Bratislava. 1996 übernahm er die Leitung des dpa-Büros in Warschau und wechselte 1999 in die außenpolitische Redaktion der Süddeutschen Zeitung nach München. Dort betreute er die Berichterstattung aus Mittel- und Osteuropa. Es folgten Stationen als Korrespondent in Moskau, Berlin und Brüssel.

Stand: 13.03.2019

Mediathek

Welches Europa wollen wir?
23.05.2019

Welches Europa wollen wir?

<p>Die EU ist bei ihren Bürgern so beliebt wie noch nie. Zugleich erstarken allerorts populistische Strömungen, die sich in ihrer...

zum Video
Körber History Forum 2019: Ist starke Führung eine Bedrohung für die Demokratie?
14.05.2019

Körber History Forum 2019: Ist starke Führung eine Bedrohung für die Demokratie?

<p>Über das Verhältnis zwischen autoritärer Führung, Populismus und liberaler Demokratie in Geschichte und Gegenwart diskutierten der...

zum Video
Körber History Forum 2019: Is strong leadership a threat to democracy?
14.05.2019

Körber History Forum 2019: Is strong leadership a threat to democracy?

<p>Past and present challenges posed by authoritarian leadership and populism to liberal democracy were discussed by the former Hungarian...

zum Video
Die Diktatur der Demokraten
26.03.2013

Die Diktatur der Demokraten

Ob Bosnien, Kosovo oder Afghanistan: Demokratieaufbau in Krisenregionen gehört inzwischen zur Standardstrategie der Staatengemeinschaft....

zum Video