+

Elke Dröscher

Foto: privat

Elke Dröscher gründete 1968 nach einer gebrauchsgrafischen Designlehre und einem Studium an der Kunstakademie in Stuttgart eine Galerie für zeitge-nössische Kunst in Hamburg, die sie bis 2018 führte. Von 1989 bis 2017 war sie Mitglied im Vorstand der »Freunde der Kunsthalle e.V.« in Hamburg.

1985 renovierte sie das Landhaus Michaelsen von Karl Schneider, ein berühmtes Baudenkmal der 1920er Jahre, das durch ihre Initiative vor dem endgültigen Verfall bewahrt wurde. Darin eröffnete sie 1986 ein Museum für historische Puppenstuben und Puppen aus ihrer umfangreichen Privatsammlung. 2017 verlieh ihr der Hamburger Senat für ihre kulturellen Verdienste die Biermann-Ratjen-Medaille.

Stand: 10.08.2021
to top