X

Friedrich Wilhelm Graf

Foto: privat

Friedrich Wilhelm Graf ist protestantischer Theologe und emeritierter Professor für Systematische Theologie und Ethik an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Vor seiner Zeit in München hat er an der Universität Augsburg und der Universität der Bundeswehr in Hamburg gelehrt. Als erster Theologe wurde er 1999 mit dem Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft ausgezeichnet. Er ist Visiting Professor der Seigakuin University in Tokyo, Ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und Research Fellow der University of Pretoria. Von 1998 bis 1999 war er Gründungsfellow am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt, von 2003 bis 2004 Stipendiat des Historischen Kollegs München und von 2006 bis 2007 Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin. Friedrich Wilhelm Graf mischt sich mit viel diskutierten Kolumnen und Büchern wie z.B. »Die Wiederkehr der Götter: Religion in der modernen Kultur«, »Kirchendämmerung: Wie die Kirchen unser Vertrauen verspielen« oder »Götter global: Wie die Welt zum Supermarkt der Religionen wird« regelmäßig in aktuelle Debatten ein, in denen er kritisch das beziehungsreiche Verhältnis von Religion und Moderne analysiert.

Stand: 17.12.2017
to top