X
   
Mediathek

Heinz Bude

Foto: privat

Heinz Bude, Jahrgang 1954, ist Soziologe und seit 1992 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung. Seit 2000 ist Bude Professor für Makrosoziologie an der Universität Kassel. Seine Schwerpunkte liegen in der Generations-, Exklusions- und Unternehmerforschung.

Seine wichtigsten Publikationen sind »Das Altern einer Generation. Die Jahrgänge 1938 bis 1948« (1995), »Die Ausgeschlossenen. Das Ende vom Traum einer gerechten Gesellschaft« (2008), »Bildungspanik. Was unsere Gesellschaft spaltet« (2011) sowie »Gesellschaft der Angst« (2014).

Stand: 12.10.2017

Mediathek

Der bedrohte soziale Zusammenhalt. Vielfalt als republikanische Verpflichtung?
15.11.2017

Der bedrohte soziale Zusammenhalt. Vielfalt als republikanische Verpflichtung?

Im demografischen Wandel nimmt die Diversität unserer Stadtgesellschaft weiter zu. Wie in einer so vielfältigen Gesellschaft ein...

zum Video
Der bedrohte soziale Zusammenhalt. Vielfalt als republikanische Verpflichtung?
15.11.2017

Der bedrohte soziale Zusammenhalt. Vielfalt als republikanische Verpflichtung?

Im demografischen Wandel nimmt die Diversität unserer Stadtgesellschaft weiter zu. Wie in einer so vielfältigen Gesellschaft ein...

zum Audio
Gebundenes Leben: Zwischen Aufstiegsversprechen und Abstiegsangst
19.04.2017

Gebundenes Leben: Zwischen Aufstiegsversprechen und Abstiegsangst

Wir leben in einer »Hyperarbeitsgesellschaft« mit noch nie da gewesenen Herausforderungen. Über das Aufstiegsversprechen durch Arbeit und...

zum Audio
»Gebundenes Leben«: Vergängliche Bilder
26.04.2016

»Gebundenes Leben«: Vergängliche Bilder

Alter ist nicht nur ein biologisches Phänomen. Wie wir Älterwerden empfinden und darstellen, ist immer auch ein Ausdruck sozialer und...

zum Audio
to top