X
   
Mediathek

Luisa-Marie Neubauer

Foto: privat

Luisa-Marie Neubauer, geboren 1996, studiert in Berlin Geographie und ist eine deutsche Klimaschutzaktivistin. Die Göttingerin hat die ersten von Greta Thunberg inspirierten Schulstreiks »Fridays for Future« in Berlin mit initiiert und ist eine der Hauptorganisatoren der Demonstrationen, die jeden Freitag stattfinden. Zuvor engagierte sie sich in der Entwicklungshilfe. Seit 2016 ist sie Jugendbotschafterin von ONE, einer Kampagnenorganisation, die sich für die Bekämpfung extremer Armut in Afrika einsetzt. Neubauer tritt für einen Kohleausstieg bis 2030 in Deutschland und eine Klimapolitik ein, die mit dem Übereinkommen von Paris vereinbar ist. Sie ist Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen sowie der Grünen Jugend und bei verschiedenen Organisationen engagiert, bei denen sie sich unter anderem für Klimaschutz, Generationengerechtigkeit und gegen weltweite Armut einsetzt.

Stand: 26.08.2019

Mediathek

Hamburg 2030: Klima nach Plan?
08.10.2019

Hamburg 2030: Klima nach Plan?

Die einen fordern Flugverbote und Landstromausbau, die anderen sorgen sich um Wirtschaftlichkeit und Arbeitsplätze. Wenn es um den Klimaplan...

zum Video
Hamburg 2030: Klima nach Plan?
08.10.2019

Hamburg 2030: Klima nach Plan?

Die einen fordern Flugverbote und Landstromausbau, die anderen sorgen sich um Wirtschaftlichkeit und Arbeitsplätze. Wenn es um den Klimaplan...

zum Audio
to top