+
   
Mediathek

Marianne Birthler

Marianne Birthler (Foto: Ute Mahler / Ostkreuz)

Marianne Birthler wurde 1948 in Berlin geboren. Nach dem Abitur war sie sechs Jahre im Außenhandel tätig und absolvierte von 1967 bis 1972 ein Fernstudium der Außenhandelswirtschaft. Es folgten eine längere Familienpause und eine fünfjährige Ausbildung zur Katechetin und Gemeindehelferin der evangelischen Kirche. Seit 1982 arbeitete Marianne Birthler in der Kinder- und Jugendarbeit der evangelischen Kirche, zuerst in einer Gemeinde in Prenzlauer Berg, dann als Jugendreferentin im Berliner Stadtjugendpfarramt.

Seit 1986 war Marianne Birthler aktiv in verschiedenen Oppositionsgruppen, zum Beispiel im »Arbeitskreis Solidarische Kirche« und in der »Initiative Frieden und Menschenrechte«. Nach der Mitarbeit am Runden Tisch zum Thema Bildung-Erziehung-Jugend wurde Marianne Birthler im März 1990 Mitglied der Volkskammer und war bis zur Auflösung des Parlaments Sprecherin der Fraktion Bündnis 90. Vom 3. Oktober 1990 bis zu den ersten gesamtdeutschen Wahlen am 2. Dezember 1990 war sie außerdem Abgeordnete des Bundestages.
Gleichzeitig kandidierte Marianne Birthler für Bündnis 90 bei den Landtagswahlen in Brandenburg und wurde Ministerin für Bildung, Jugend und Sport. Im Oktober 1992 trat sie in Reaktion auf die Stasi-Kontakte des Ministerpräsidenten vom Ministeramt zurück.

Nach der Vereinigung des Bündnis 90 mit den Grünen im Mai 1993 stand sie bis Dezember 1994 als Bundesvorstandssprecherin an der Spitze der neuen Partei. Ab Januar 1995 leitete Marianne Birthler das Berliner Büro der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. Gleichzeitig absolvierte sie eine vierjährige Ausbildung zur Organisationsberaterin.
Nach dem Umzug von Parlament und Regierung nach Berlin im Sommer 1999 arbeitete sie als Referentin für Personalentwicklung und Weiterbildung in der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.
Im September 2000 wurde Marianne Birthler vom Deutschen Bundestag mit großer Mehrheit zur Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR gewählt; im Januar 2006 ebenfalls mit großer Mehrheit in ihrem Amt bestätigt. Ihre Amtszeit endete im März 2011. Am 25. März 2011 wurde Birthler für ihren Einsatz bei der Aufarbeitung der SED-Diktatur und für ihr ehrenamtliches Engagement das Große Verdienstkreuz mit Stern der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Marianne Birthler bekleidet verschiedene Ehrenämter: Sie ist Mitglied des Deutschen Unicef-Komitees und gehört dem Beirat von Transparency International Deutschland an, dem Stiftungsrat der Stiftung Mitarbeit, der Grünen Akademie der Heinrich-Böll-Stiftung, dem Stiftungsrat der Körber-Stiftung, dem Stiftungsrat der »Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur« und dem Beirat der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen.

Stand: 10.03.2014

Mediathek

»Herbst 1989. Was bleibt von der friedlichen Revolution?«
01.11.2014

»Herbst 1989. Was bleibt von der friedlichen Revolution?«

Der Fall der Berliner Mauer ist das Symbol für die Umbrüche, die 1989 das Ende der DDR einleiteten und die Landkarte Europas nachhaltig...

zum Video
Marianne Birthler: Halbes Land. Ganzes Land. Ganzes Leben
06.04.2014

Marianne Birthler: Halbes Land. Ganzes Land. Ganzes Leben

Sie war friedliche Revolutionärin und Ministerin, Volkskammermitglied und Bundestagsabgeordnete, Parteivorsitzende und Wächterin über die...

zum Audio
Marianne Birthler: Halbes Land. Ganzes Land. Ganzes Leben
06.04.2014

Marianne Birthler: Halbes Land. Ganzes Land. Ganzes Leben

Sie war friedliche Revolutionärin und Ministerin, Volkskammermitglied und Bundestagsabgeordnete, Parteivorsitzende und Wächterin über die...

zum Video
Allmacht Stasi – ein Mythos?
10.12.2013

Allmacht Stasi – ein Mythos?

Spitzelnde Nachbarn, ein Land voller IMs: Was ist dran am Bild der allmächtigen und omnipräsenten Stasi? Der Historiker Ilko-Sascha...

zum Audio
Allmacht Stasi – ein Mythos?
10.12.2013

Allmacht Stasi – ein Mythos?

Spitzelnde Nachbarn, ein Land voller IMs: Was ist dran am Bild der allmächtigen und omnipräsenten Stasi? Der Historiker Ilko-Sascha...

zum Video
Wie privat sind die Akten einer Diktatur?
12.11.2009

Wie privat sind die Akten einer Diktatur?

Am 13. November 2009 war Marianne Birthler zu Gast im KörberForum. Die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes...

zum Audio
to top