+

Mary Fulbrook

Foto: privat

Mary Fulbrook, FBA, ist Professorin für Deutsche Geschichte am University College London (UCL). Sie ist Absolventin der Universitäten Cambridge und Harvard sowie Autorin resp. Herausgeberin von rund fünfundzwanzig Büchern. Ihre jüngste Monografie, »Reckonings: Legacies of Nazi Persecution and the Quest for Justice«, wurde 2019 mit dem Wolfson-Geschichtspreis ausgezeichnet, während ihr Buch »Eine kleine Stadt bei Auschwitz: Gewöhnliche Nazis und der Holocaust« den Fraenkel-Preis 2012 gewann. Derzeit leitet sie ein vom Arts and Humanities Research Council finanziertes gemeinschaftliches Forschungsprojekt zum Thema »Täterschaft und Mittäterschaft unter der Naziherrschaft«. Neben anderen beruflichen Verpflichtungen ist Mary Fulbrook Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora. Sie war Geschäftsführende Dekanin der Fakultät für Sozial- und Geschichtswissenschaften der UCL und Akademische Direktorin des dortigen Europäischen Instituts; zudem war sie Mitbegründerin der Zeitschrift »German History« und Vorsitzende der German History Society sowie Mitglied des Council of the British Academy.

Stand: 14.09.2020

Mediathek

Schuld. Was bleibt von 1945?
26.10.2020

Schuld. Was bleibt von 1945?

Bis heute wirft der Zweite Weltkrieg die Frage auf, wie es zu diesem Zivilisationsbruch kommen konnte. Welche Bedeutung hat die historische...

zum Video
to top