+

Nadia Nashir-Karim

Foto: privat

Nadia Nashir-Karim wurde 1955 in Kabul, Afghanistan, geboren und wuchs in Kunduz auf. Sie studierte zwei Semester Germanistik an der Universität Kabul und schloss ein Studium der Medienwissenschaften an der Universität Osnabrück ab. Seit 1975 lebt sie in Deutschland.

Nadia Nashir-Karim ist als freiberufliche Journalistin im Hörfunk tätig, unter anderem für WDR und NDR. Als Übersetzerin übertrug sie »Hier spricht Guantánamo« von Roger Willemsen vom Deutschen ins Dari. Sie ist Mitbegründerin und Vorsitzende des »Afghanischen Frauenvereins e.V.« sowie Trägerin des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und des Elisabeth-Siegel-Preises der Stadt Osnabrück.

Stand: 15.08.2020

Mediathek

Exil und Heimaten - die Suche nach der eigenen Identität und die Überwindung von Fremdzuschreibungen
21.09.2020

Exil und Heimaten - die Suche nach der eigenen Identität und die Überwindung von Fremdzuschreibungen

Welche Zuschreibungen erfahren Menschen, die in Deutschland im Exil leben? Ist es tatsächlich notwendig, Kategorisierungen zu finden, wenn...

zum Video
Exil und Heimaten - die Suche nach der eigenen Identität und die Überwindung von Fremdzuschreibungen
21.09.2020

Exil und Heimaten - die Suche nach der eigenen Identität und die Überwindung von Fremdzuschreibungen

Welche Zuschreibungen erfahren Menschen, die in Deutschland im Exil leben? Ist es tatsächlich notwendig, Kategorisierungen zu finden, wenn...

zum Audio
to top