X
   
Mediathek

Norman Zurke

Foto: privat

Als Spross einer Familie von Hafen- und Werftarbeitern weigerte sich Norman Zurke, geboren 1968 in Hamburg, trotz familiären Drucks, einen Handwerksberuf zu ergreifen. Stattdessen studierte er Politikwissenschaft und Nationalökonomie in Hamburg, München und Basel. Nach einer kurzen Beschäftigung am Institut für Politische Wissenschaften der Universität Hamburg, wo er sich schwerpunktmäßig mit sozialen Bewegungen, intermediären Organisationen und Verbänden befasste, trat Zurke 1997 als Referent für Hafen- und Verkehrspolitik in den Unternehmensverband Hafen Hamburg e.V. ein. Im Jahr 2003 wurde Zurke zum Geschäftsführer bestellt. Seit 2007 ist er Hauptgeschäftsführer und Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des Verbandes. Parallel übernahm Zurke zeitweise die Geschäftsführung des Hafenarbeiterpools (Gesamthafenbetrieb) mit seinen rund 1.100 Beschäftigten. Norman Zurke hat unter anderem im Rahmen seiner verschiedenen Funktionen den in diesem Jahr begonnenen Fahrrinnenausbau von Unter- und Außenelbe mit initiiert und das Projekt für die Hafenwirtschaft fast zwanzig Jahre lang begleitet und vorangetrieben.

Stand: 15.08.2019

Mediathek

Hamburg 2030: Klima nach Plan?
08.10.2019

Hamburg 2030: Klima nach Plan?

Die einen fordern Flugverbote und Landstromausbau, die anderen sorgen sich um Wirtschaftlichkeit und Arbeitsplätze. Wenn es um den Klimaplan...

zum Video
Hamburg 2030: Klima nach Plan?
08.10.2019

Hamburg 2030: Klima nach Plan?

Die einen fordern Flugverbote und Landstromausbau, die anderen sorgen sich um Wirtschaftlichkeit und Arbeitsplätze. Wenn es um den Klimaplan...

zum Audio
to top