X
   
Mediathek

Per Leo

Foto: privat

Per Leo, Historiker und Schriftsteller, studierte in Freiburg und Berlin Neuere und Neueste Geschichte, Philosophie und Slawistik. Für seine Dissertation »Der Wille zum Wesen«, eine Strukturanalyse weltanschaulichen Denkens, wurde er 2011 mit dem Humboldt-Preis, Sonderpreis »Judentum und Antisemitismus«, ausgezeichnet. Sein Debütroman »Flut und Boden« stand 2014 auf der Shortlist des Preises der Leipziger Buchmesse. In dem viel diskutierten, gemeinsam mit dem Philosophen Daniel-Pascal Zorn und dem Juristen Max Steinbeis verfassten Leitfaden »mit Rechten reden« widmet er sich der Frage, mit welchen Mitteln rechtem Denken und Agitieren am besten beizukommen ist. Per Leo lebt in Berlin als freier Autor und Schatullenproduzent.

Stand: 16.03.2018

Mediathek

50 Jahre '68
26.06.2018

50 Jahre '68

Die Demokratisierung und der Abbau autoritärer Strukturen in Staat und Gesellschaft – was ist von den »Glücksversprechen« der 68er-Bewegung...

zum Video
to top