X
   
Mediathek

Remo Largo

Foto: David Ausserhofer

Remo Largo wurde 1943 in Winterthur geboren und war bis zu seiner Emeritierung Professor für Kinderheilkunde. Er leitete von 1975 bis 2005 die Abteilung »Wachstum und Entwicklung« an der Universitäts-Kinderklinik Zürich. Im Zentrum seiner wissenschaftlichen Tätigkeit standen die »Zürcher Longitudinalstudien«, in denen die Entwicklung von mehr als 800 Kindern von der Geburt bis ins Erwachsenenalter erforscht wurde.

Selbst Vater von drei Töchtern und Großvater von vier Enkelkindern, ist Remo Largo Autor zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten, die sich mit der kindlichen Entwicklung und deren möglichen Störungen befassen. Er publizierte rund 120 wissenschaftliche Arbeiten sowie populär-wissenschaftliche Fachbücher. Das Buch »Babyjahre« (1993), das die Entwicklung in den ersten Lebensjahren beschreibt und dabei besonderes Gewicht auf die Individualität des Kindes legt, ist seit vielen Jahren ein Klassiker der Erziehungsliteratur. 2007 erschien es noch einmal als vollständig überarbeitete Neuausgabe. Ebenso erfolgreich sind die Bücher »Kinderjahre« (1999), »Glückliche Scheidungskinder« (2003)und »Jugendjahre. Kinder durch die Pubertät begleiten« (zusammen mit Monika Czernin, 2011) im Piper-Verlag erschienen.

1987 wurde Remo Largo mit dem Fanconi Preis der schweizerischen Gesellschaft für Pädiatrie für sein Schaffen ausgezeichnet; 2002 ist er mit dem erstmals vergebenen Preis SBAP des Schweizer Berufsverbands für Angewandte Psychologie geehrt worden.

Im Oktober 2010 erschien »Lernen geht anders« in der edition Körber-Stiftung.

Mit »das passende Leben«, das dieses Jahr erscheint, erweitert Remo Largo seinen Fokus auf das Erwachsenenleben und beschreibt die Bedeutung von Individualität für ein erfülltes Leben.

Stand: 26.03.2017

Mediathek

Buchpräsentation »Jugendjahre«
06.12.2011

Buchpräsentation »Jugendjahre«

Die Pubertät verunsichert – nicht nur die Kinder, auch die Eltern. Darüber, wie es gelingen kann, im Dialog mit den eigenen pubertierenden...

zum Audio
Lernen geht anders
24.10.2010

Lernen geht anders

Sobald es die richtigen Rahmenbedingungen bekommt und seine eigenen Lernimpulse unterstützt werden, kann jedes Kind die in ihm angelegten...

zum Audio
Lernen geht anders
31.12.2009

Lernen geht anders

Kinder lernen nicht nach Normvorstellungen, Tabellen und Klassenstufen – schafft man aber die richtigen Rahmenbedingungen und unterstützt...

zum Buch
Hamburger Bildungsdiskurs: Der Vorteil, verschieden zu sein 1
26.04.2009

Hamburger Bildungsdiskurs: Der Vorteil, verschieden zu sein 1

Der Schweizer Mediziner Remo Largo sieht in der Heterogenität von Schülern einen Vorteil. Dem Drang »ihr Eigenes« auszubilden, müsse Nahrung...

zum Audio
Hamburger Bildungsdiskurs: Der Vorteil, verschieden zu sein 2
26.04.2009

Hamburger Bildungsdiskurs: Der Vorteil, verschieden zu sein 2

Der Schweizer Mediziner Remo Largo sieht in der Heterogenität von Schülern einen Vorteil. Dem Drang »ihr Eigenes« auszubilden, müsse Nahrung...

zum Audio
Verschenkte Vielfalt: Falsche Ideale in Schule und Beruf
08.09.2015

Verschenkte Vielfalt: Falsche Ideale in Schule und Beruf

Wenn Kinder an schulischen Anforderungen und Erwachsene an beruflichen Leistungserwartungen scheitern, hat das nicht selten einen einfachen...

zum Video
Perfekt unperfekt. Ein Abend mit Remo Largo, Karin Jurczyk, Antje Gardyan und Heinrich Wefing
20.06.2017

Perfekt unperfekt. Ein Abend mit Remo Largo, Karin Jurczyk, Antje Gardyan und Heinrich Wefing

»Die Menschen können nicht irgendein Leben leben, sondern nur ihr eigenes«, meint der Kinderarzt und Sachbuchautor Remo Largo im Gespräch...

zum Video
Perfekt unperfekt. Ein Abend mit Remo Largo, Karin Jurczyk, Antje Gardyan und Heinrich Wefing
20.06.2017

Perfekt unperfekt. Ein Abend mit Remo Largo, Karin Jurczyk, Antje Gardyan und Heinrich Wefing

»Die Menschen können nicht irgendein Leben leben, sondern nur ihr eigenes«, meint der Kinderarzt und Sachbuchautor Remo Largo im Gespräch...

zum Audio
to top