Sönke Neitzel

Foto: Kai Bublitz Fotoproduktion

Prof. Dr. Sönke Neitzel, Jahrgang 1968, studierte in Mainz Geschichte, Publizistik und Politikwissenschaft. Promotion 1994, Habilitation 1998. Anschließend lehrte er an den Universitäten Mainz, Karlsruhe, Bern und Saarbrücken. 2011/2012 hatte er eine Professur für Modern History an der University of Glasgow inne, ab September 2012 war er Professor für International History an der London School of Economics and Political Science. Seit Oktober 2015 hält er den Lehrstuhl für Militärgeschichte und Kulturgeschichte der Gewalt an der Universität Potsdam. In seinen Forschungen befasst er sich vor allem mit den internationalen Beziehungen des 19. und 20. Jahrhunderts und dem Zeitalter der Weltkriege und hat hierzu umfangreich publiziert. Zudem berät er den öffentlich-rechtlichen Rundfunk als Fachberater für historische Dokumentationen.

Stand: 20.03.2017

Mediathek

Frieden machen: Lehren des Zweiten Weltkriegs
02.05.2017

Frieden machen: Lehren des Zweiten Weltkriegs

Der Kriegsausbruch 1939 machte alle vorher gehegten Hoffnungen auf Frieden zunichte. Diplomatische Bemühungen zur Konfliktbegrenzung in...

zum Video
Frieden machen: Lehren des Zweiten Weltkriegs
02.05.2017

Frieden machen: Lehren des Zweiten Weltkriegs

Der Kriegsausbruch 1939 machte alle vorher gehegten Hoffnungen auf Frieden zunichte. Diplomatische Bemühungen zur Konfliktbegrenzung in ...

zum Audio
Zusammenbruch – Befreiung – Stunde Null? 1945 im Gedächtnis der Deutschen
10.05.2015

Zusammenbruch – Befreiung – Stunde Null? 1945 im Gedächtnis der Deutschen

Am 11. Mai 2015 diskutierten die Zeithistoriker Sönke Neitzel (London School of Economics) und Paul Nolte (Freie Universität Berlin) mit...

zum Video
History@Debate: Schlafwandler oder Brandstifter
23.01.2014

History@Debate: Schlafwandler oder Brandstifter

Im Sommer 2014 jährt sich der Ausbruch des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal. Kurz vor dem Gedenken ist in der deutschen und...

zum Video