X
   
Mediathek

Stephan Benson

Stephan Benson (Foto: Urban Ruths)

Stephan Benson wurde 1964 geboren. Nach Theaterengagements unter anderem am Staatstheater Stuttgart, am Schauspielhaus Zürich und am Hamburger Thalia Theater lebt er heute als freischaffender Künstler in Hamburg. Seither ist er als Schauspieler in Serien, Krimi-Reihen und Fernsehfilmen ebenso zu sehen wie in ambitionierten Film- und Theaterproduktionen.

Benson ist außerdem ein renommierter Hörbuch- und Synchronsprecher sowie Interpret bei literarischen Veranstaltungen. Er gab seine Stimme unter anderem Kenneth Branagh, Billy Bob Thornton, Jon Hamm, Bernard Campan, Ulrich Thomsen, Josh Lucas und Daniel Craig und las gemeinsam mit Schriftstellerinnen und Schriftstellern wie Herta Müller, Georges-Arthur Goldschmidt, Claude Lanzmann, Wolf Biermann, T.C. Boyle oder John Irving. Auch als Autor tritt Stephan Benson in Erscheinung. Zuletzt mit den Jukebox-Musicals »Beatles for Sale« und »Falling in Love« am Theater Kanton Zürich und dem neuen Libretto zu Mozarts »Der Schauspieldirektor« am Opernhaus Zürich in Kooperation mit dem Theater Kanton Zürich. Aktuell läuft Stephan Bensons »Abendwind« nach Offenbach / Nestroy am Zürcher Opernhaus.

Stand: 16.10.2019

Mediathek

Hamburger im Exil: Ernst Cassirer
27.11.2019

Hamburger im Exil: Ernst Cassirer

Der Philosoph Ernst Cassirer gehörte zu den prägenden Persönlichkeiten an der Hamburgischen Universität und im Kulturleben der Stadt, bevor...

zum Video
Aufbrüche aus dem Exil
31.05.2018

Aufbrüche aus dem Exil

Mit 16 Jahren flieht Pedro Kadivar aus dem Iran und lebt zunächst in Frankreich. Heute arbeitet er als Schriftsteller und Theaterregisseur...

zum Video
Erfahrungen der Elternlosigkeit – ein Gespräch mit Arno Surminski
03.05.2015

Erfahrungen der Elternlosigkeit – ein Gespräch mit Arno Surminski

Der Schriftsteller Arno Surminski spricht mit Hilke Lorenz von der Stuttgarter Zeitung über seine persönlichen Erfahrungen der...

zum Video
Verfolgung und Entwurzelung – ein Gespräch mit Herta Müller
03.05.2015

Verfolgung und Entwurzelung – ein Gespräch mit Herta Müller

Die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller spricht mit Rainer Moritz vom Hamburger Literaturhaus über ihre Kindheit in Rumänien und das...

zum Video
Grenzgänger zwischen den Kulturen
21.01.2015

Grenzgänger zwischen den Kulturen

Der deutsch-iranische Schriftsteller SAID kam 1965 erstmals nach Deutschland. Nach dem Sturz des Schahs ging er zurück in den Iran, musste...

zum Video
Grenzgänger zwischen den Kulturen
21.01.2015

Grenzgänger zwischen den Kulturen

SAID wurde 1947 in Teheran (Iran) geboren. Sein Künstlername bedeutet »der Glückliche«. 1965 kam SAID für das Studium der Technik nach...

zum Audio
Georges-Arthur Goldschmidt
05.11.2014

Georges-Arthur Goldschmidt

Der 1928 bei Hamburg geborene Schriftsteller Georges-Arthur Goldschmidt überlebte die NS-Zeit versteckt in Frankreich. Sein Trauma als...

zum Video
to top