+

Vlada Shchavinska

Foto: Daniil Rabovsky

Die junge ukrainische Sopranistin Vlada Shchavinska (*1996) erhielt bereits im Alter von 4 Jahren Klavierunterricht. Nach ihrem Umzug nach Odessa fing sie 2006 mit Gesangsunterricht an und sang beim Kinderprojekt „Die Oper für Kinder“ mit 14 Jahren ihre erste Opernrolle mit Orchester - die Königin der Nacht.  2012 gewann sie den Grand Prix beim "Sosnovskaya Wettbewerb für junge Sänger". Während ihres Studiums am Konservatorium Gnesin in Moskau gab sie Konzerte mit verschiedenen Studentenorchestern und nahm an mehreren Meisterkursen teil. 

Im Alter von 16 Jahren bekam sie als Gilda in "Rigoletto" eine Einladung zu einem Meisterkurs in Triest (Italien) und führte anschließend diese Rolle in verschiedenen Städten Italiens und Sloweniens auf. Im letzten Jahr ihres Studiums in Moskau sang sie die Rolle der Susanna in einer Studentenproduktion der Oper „Le nozze di Figaro“.

2015 schloss sie das Studium in Moskau ab und bestand die Aufnahmeprüfungen an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg bei Frau Carolyn Grace James. Seit 2015 ist Vlada außerdem Stipendiantin der Stiftung "Live Music Now".

2016 war sie u.a. in der „Zauberflöte“ von Mozart im Thalia Theater zu erleben; 2017 erhielt sie den 1. Preis beim Mozart Wettbewerb und besuchte den Meisterkurs der Sommerakademie Salzburg bei Prof. Luciana Serra.

Am Stadttheater Lübeck war Vlada als Cover für die Rolle der Königin der Nacht engagiert und wurde im Juni 2018 für diese Rolle zu den Bergedorfer Musiktagen eingeladen. 

Zurzeit setzt die Sopranistin ihr Studium fort und nimmt an Konzerten in Hamburg teil.

Stand: 12.04.2022
to top