X

Mediathek

Video

»Sankt Petersburg ist die europäischste Stadt in Russland«

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

Tatjana Romanowa ist Professorin am Lehrstuhl für Europastudien an der Universität Sankt Petersburg, zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen unter anderem die Beziehungen zwischen Russland und der Europäischen Union. Am Rande des 165. Bergedorfer Gesprächskreises in Sankt Petersburg sprach die Politikwissenschaftlerin mit Natalia Konyashina über das europäische Erbe der Stadt, die die Beziehungen zwischen Russland und seinen europäischen Nachbarn und warum es ein Nachteil ist, dass immer weniger Russen nach Europa reisen können.

zurück

Informationen

Datum: 13.06.2017
Ort: Sankt Petersburg
Personen: Natalia Konyashina

Mehr zu: Russland, Europa


to top