+
Mediathek
Sollte dieses Video nicht angezeigt werden, lassen Sie bitte Marketing-Cookies zu. Die Möglichkeit zur entsprechenden Auswahl bietet Ihnen dieser Link.
Alternativ können Sie das Video auf Youtube ansehen.
Video

Senatsempfang anlässlich der Konferenz Hamburger Horizonte 2020 zum Thema »Europäisch Sein«

Katarina Barley, die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, setzt sich in ihrer Keynote mit Fragen der europäischen Identität angesichts vielschichtiger Krisenherde - auch und gerade in Europa - auseinander.

Diese Krisen sowie drängende Herausforderungen der Gegenwart erfordern Kooperation und Zusammenarbeit über nationale Grenzen hinaus. Zu beobachten sind aber, dies haben die Reaktionen auf die aktuelle Pandemie gezeigt, mehr und mehr nationale Alleingänge. Die in diesem Zusammenhang so gebetsmühlenartig wie berechtigt aufgeworfenen Fragen – Wie können wir zur Einheit Europas (zurück)finden und gleichzeitig Vielfalt bewahren? Brauchen wir dafür mehr oder weniger Integration? – führen auf grundsätzlichere Fragen zurück: Was ist Europa jenseits der politischen und wirtschaftlichen Union? Was macht uns individuell, kollektiv, sozial, kulturell zu Europäer/innen? Gibt es eine europäische Identität und wenn ja, wie sieht diese aus? Auf welche Weise können wir überhaupt Europäer/innen sein und wie viel Europa steckt bereits in uns? Welche Rollen spielen Krisen dabei? Europäische Identität ist nicht ein immer schon Gegebenes. Sie muss über Gemeinsames sowie den produktiven Umgang mit Trennendem und die Bewältigung gemeinsamer Herausforderungen hergestellt und mit Leben gefüllt werden, ohne dass es zur Nivellierung kultureller Unterschiede kommt.

Die Veranstaltung wurde gemeinsam vom Hamburg Institute for Advanced Study (HIAS) und der Körber-Stiftung organisiert.

Aufzeichnung vom 19. November 2020
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

zurück

Informationen

Datum: 19.11.2020
Länge: 01:15:07
Personen: Katarina Barley



to top