X
   
Mediathek
Mediathek
Video

Töten im Namen des Staates?

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

Der israelische Geheimdienst Mossad gilt als einer der besten, aber auch umstrittensten Geheimdienste weltweit. Kein Mittel – bis hin zu gezielten Tötungsaktionen – wird gescheut, um die Sicherheit des Staates Israel zu gewährleisten. Das Bedürfnis, sich zu schützen, gerät mit den grundlegenden Prinzipien von Demokratie und Moral mitunter in Konflikt. Welchen Preis zahlen Gesellschaft und Regierung für die eigene Sicherheit? Wie viel Kontrolle von Geheimdiensten ist nötig und möglich? Darüber sprechen der Autor Ronen Bergman, dessen Buch »Schattenkrieg: Israel und die geheimen Tötungskommandos des Mossad« im Januar 2018 bei DVA erschienen ist, und August Hanning, ehemaliger Präsident des Bundesnachrichtendienstes.
Moderation: Marcel Rosenbach, Der Spiegel

Aufzeichnung vom 8. März 2018 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

zurück

Informationen

Datum: 08.03.2018
Ort: Hamburg
Personen: Ronen Bergman, August Hanning, Marcel Rosenbach



to top