X
Mediathek
Video

United Or Divided In Diversity? National Identities In Europe

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

Im Rahmen des EUSTORY History Camps »United Or Divided In Diversity? National Identities In Europe« kamen im Oktober 2016 über 20 Preisträger aus 16 europäischen Ländern in der Hauptstadt Georgiens zusammen. Gemeinsam näherten sich die Jugendlichen dem schwer zu definierenden Begriff »Identität« und konnten in der Begegnung miteinander feststellen, welchen Einfluss Nationalität auf dieses Konstrukt ausüben kann. Durch den Austausch untereinander lernten die Teilnehmer neue Perspektiven und andere Sichtweisen kennen. Darüber hinaus trafen die Teilnehmer georgische Wissenschaftler zu einem Roundtable zur georgischen Identität und Geschichte. Ihre Ergebnisse stellten die Jugendlichen im Rahmen einer öffentlichen Abschlussveranstaltung im Nationalmuseum in Tiflis vor.

zurück

Informationen

Datum: 07.10.2016
Ort: Tiflis, Georgien
Personen: Wolfgang Gründinger



to top