Mediathek
Foto: Moritz Sirowatka
Video

Wie schalten wir Deutschland wieder ein? Sozialpsychologe Rolf van Dick zur Corona-Krise

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Innovation«

Gefordert wird es längst: In der Corona-Krise muss der Sachverstand der Mediziner und Epidemiologen ergänzt werden durch den der Sozial- und Gesellschaftswissenschaften. Denn wir wollen nicht nur die Ursachen der Krise wissen, sondern auch was ein vernünftiger Umgang damit wäre.

In der ersten Folge unseres »Forscher fragen«-Spezials zur Krise spricht Johannes Büchs mit dem Sozialpsychologen Rolf van Dick. Der Vizepräsident der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main berichtet aus einer aktuellen Studie zum Umgang mit der Krise. Von Homeoffice und Hamsterkäufen, Hochrisikogruppen und Handlungskompetenz: Van Dick erläutert, was die Krise mit uns als »sozialen Tieren« macht. Wie prägen »social distancing« und »cocooning« plötzlich unsere Wirklichkeit? Warum wächst in der Krise nicht nur das Vertrauen in das gute Argument, sondern auch in Autokraten? Und welche Führungskultur brauchen wir jetzt?

Wenn Sie uns für kommende folgen Anregungen oder Fragen schicken wollen, können Sie dies wie immer unter wissenschaft@koerber-stiftung.de oder Sie kommentieren direkt auf unserem Youtube-Kanal!

zurück

Informationen

Datum: 08.04.2020
Länge: 00:42:54
Personen: Johannes Büchs