X

Die Idee

Das MINT-Nachwuchsbarometer ist ein bundesweiter Trendreport. Der Bericht versammelt und kommentiert die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten zur Nachwuchssituation im MINT-Bereich von der frühen Bildung bis zur beruflichen Ausbildung und zum Studium. Der kompakte Überblick liefert eine empirisch fundierte Planungs- und Entscheidungshilfe für die Verantwortlichen in Bildung und Politik.

Angesichts des rasanten technologischen Wandels ist es ebenso eine wirtschaftliche wie gesellschaftspolitische Notwendigkeit, junge Menschen verstärkt für Naturwissenschaften und Technik zu interessieren. Denn eine solide MINT-Bildung ist Voraussetzung für zivilgesellschaftliche Teilhabe und die aktive Mitgestaltung der Zukunft: Meinungsbildung und Mitsprache bei der Bewertung und Einführung neuer Technologien, verantwortlicher Umgang im Kontext Digitalisierung, Klima, Mobilität, Energie usw. kann nur gelingen, wenn die MINT-Fächer als Teil der Allgemeinbildung und im interdisziplinären Kontext weiter gestärkt werden.

Das MINT-Nachwuchsbarometer, das von Körber-Stiftung und acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften gemeinsam herausgegeben und vom IPN – Leibniz Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Olaf Köller erstellt wird, leistet zweierlei: Das Monitoring zentraler Indikatoren – wie beispielsweise die Beliebtheit von MINT-Leistungskursen oder die Studienabbruchquoten in den MINT-Fächern – hilft, Entwicklungen im Bildungssystem frühzeitig zu erkennen und wichtige Handlungsfelder zu identifizieren. Darüber hinaus liefert der Trendreport Hinweise auf Faktoren und Motive, welche die Studien- und Berufswahl junger Erwachsener beeinflussen.

Das nächste MINT-Nachwuchsbarometer erscheint im Juni 2019.

MINT Nachwuchsbarometer 2017

Digitale Bildung in Deutschland braucht ein Update

Schule und Eltern haben Nachholbedarf bei Kompetenzvermittlung

Die digitale Transformation in der Wirtschaft erfordert auch neue Wege der Technikbildung. Schülerinnen und Schüler aus Deutschland liegen bei den digitalen Kompetenzen im internationalen Vergleich mit einem sechsten Platz bei 18 Ländern nur im oberen Mittelfeld. Ein Mangel an zeitgemäßer IT-Ausstattung der Schulen und fehlende Fort- und Weiterbildungen von Lehrkräften tragen laut dem MINT Nachwuchsbarometer 2017 von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Körber-Stiftung dazu bei, dass die Entwicklung in der Bildung hinterherhinkt.

Download Studie
MINT Nachwuchsbarometer 2017 – Vollversion (PDF)
MINT Nachwuchsbarometer 2017 – Kurzversion (PDF)

Infografiken

  •    
  •    
  •    
  • MINT Nachwuchsbarometer 2015

    Berufliche Ausbildung kämpft mit Imageproblemen

    Praktika und Berufsberatung stärken, Lehrerberuf attraktiver machen

    Wenig Kontakt mit Menschen, ein gefährlicher – und dazu noch kalter – Arbeitsplatz und körperlich anstrengende Aufgaben: So stellen sich viele Schülerinnen und Schüler die Arbeit in MINT-Berufen vor. Dieses negative Image sowie Defizite in der Berufsberatung tragen laut dem MINT Nachwuchsbarometer 2015 von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Körber-Stiftung wesentlich dazu bei, dass Jugendliche sich vermehrt gegen eine berufliche Ausbildung im MINT-Bereich entscheiden.

    Download Studie
    MINT Nachwuchsbarometer 2015 – Vollversion (PDF)
    MINT Nachwuchsbarometer 2015 – Kurzversion (PDF)

    Infografiken

  •    
  •    
  • MINT Nachwuchsbarometer 2014

    Negative Entwicklung an Schulen und in Ausbildungsberufen

    Bei der MINT-Förderung in Deutschland besteht nach wie vor dringender Handlungsbedarf. Zwar sind in den Ingenieurstudiengängen beachtliche Zuwächse zu verzeichnen, gleichzeitig gehen jedoch die Anfängerzahlen in den Ausbildungsberufen massiv zurück. Zudem wählen immer weniger Schüler einen naturwissenschaftlichen Leistungskurs. Das zeigt das MINT Nachwuchsbarometer 2014, herausgegeben von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Körber-Stiftung.

    Download Studie
    MINT Nachwuchsbarometer 2014 – Vollversion (PDF)
    MINT Nachwuchsbarometer 2014 – Kurzversion (PDF)
    Kurzdossier zum Fokusthema Frauen und MINT (PDF)

    Infografiken

  •    
  •    
  •    
  • Kontakt

    Christiane Stork
    Programmleiterin
    NAT – Initiative Naturwissenschaft & Technik; MINTforum Hamburg; MINT Nachwuchsbarometer; Schülerforschungszentrum Hamburg

    Telefon +49 • 40 • 80 81 92 - 146
    E-Mail stork@koerber-stiftung.de

    Valentina Hammer
    Programm-Managerin
    MINT-Nachwuchsbarometer; MINT-Regionen

    Telefon +49 • 40 • 80 81 92 - 231
    E-Mail hammer@koerber-stiftung.de

    to top