Meldung

Hamburger MINT-Tag bewegt die Stadt

Der Hamburger MINT-Tag bietet den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik das, was Musik und Sport längst haben: eine Bühne und Aufmerksamkeit. Der 29. November begann in den Hamburger Schulen mit einem Wettbewerb und bis in den Abend gab es vielerorts Mitmach- und Experimentieraktionen.

Über 1.000 Klassen und Kurse mit 25.000 Kindern und Jugendlichen beteiligten sich an dem kreativen Wettbewerb und bauten MINT-Mobiles. Die Siegerteams wurden nachmittags im Schülerforschungszentrum Hamburg durch den Schirmherrn des MINT-Tags, Hamburgs Bildungssenator Ties Rabe, ausgezeichnet. Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik hätten den Menschen Fortschritt gebracht, so der Schulsenator. In seiner Ansprache vor der Siegerehrung berichtete Rabe von seinem Besuch in einem ausgegrabenen Wikingerdorf, wo die Menschen vor gut 1000 Jahren noch in Erdhöhlen lebten. »Heute haben wir Solarenergie auf dem Dach und warme Kinderzimmer – wie schön, dass es Erfinder gibt.«

Im SFZ Hamburg nutzten die jungen Forscher den MINT-Tag, um an ihren Projekten weiterzuarbeiten und ihre Themen interessierten Gästen zu erklären: Warum schmecken Äpfel tatsächlich nach Apfel, wie könnten Schülermeldungen im Unterricht technisch genau erfasst werden, wie stark belasten antibiotikaresistente Keime Hamburgs Fließgewässer?

Auch in den Schulen wurde die MINT-Tag-Bühne vielerorts für Projektpräsentationen, Experimentier-Workshops und Wissenschaftsvorträge genutzt: Am Gymnasium Bondenwald etwa untersuchten Grundschüler im Chemiefachraum die unterschiedlichen Eigenschaften von Flüssigkeiten, wobei sie von Neuntklässlern unterstützt wurden. Die Berufliche Schule BS 06 in Bergedorf öffnete ihre Labore zum Mitmachen und Kennenlernen verschiedener Ausbildungsberufe im pharmazeutisch-technischen Bereich. Erstmals waren in diesem Jahr auch Kitas angesprochen, sich an dem MINT-Tag zu beteiligen: In der Zentralbibliothek der Hamburger Bücherhallen begegneten sie in der Ausstellung »Little Mathe« spielerisch Themen der Mathematik, die Hamburger Kunsthalle lud ein zum Untersuchen von Ordnungen, Strukturen und Mustern.

Weitere Informationen


Mehr zu: #MINT #Schüler