+
MINTforum Hamburg
  • (Foto: MINTforum Hamburg/Claudia Höhne)
  • - Meldung

    MINT-Tag Hamburg 2020 – ein Aktionstag digital im Lockdown

    Am 26. November 2020 fand in Hamburg der mittlerweile fünfte Aktionstag statt, der mit vielen Veranstaltungen und einem hamburgweiten Wettbewerb zeigen konnte, dass MINT auch in Pandemiezeiten kreativ und mit Spaß für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik begeistern kann.

    Viele Angebote fanden coronabedingt rein virtuell statt. So auch der Wettbewerb: Die Matheaufgabe zum Klimaschutz haben über 300 Klassen mit rund 9.000 Kindern und Jugendlichen von der ersten Klasse bis zur Oberstufe gerechnet und abschließend einen Slogan kreiert. Den Claim »Alexa – cancle meinen Flug, ich nehm' den Zug« der Klasse 10a vom Johannes-Brahms-Gymnasium lobte Schirmherr Ties Rabe bei der virtuellen Preisverleihung besonders. Wieviel klimaschädliches CO₂ etwa in einem Glas Kuhmilch steckt und wieviel davon mit einem Glas Hafermilch eingespart werden kann, machte eine der vielen und nach Schwierigkeitsstufen gestaffelten Matheaufgaben im Wettbewerb deutlich. 

    Ein MINT-Tag lohnt sich gerade in herausfordernden Zeiten, ist sich Projektleiterin Hannah Jacobmeyer vom MINTforum Hamburg e. V. sicher. »Wir haben nicht einfach die Pausetaste gedrückt, sondern MINT im Rahmen des Möglichen auch 2020 eine Bühne gegeben.«

    Virologin Marylyn Addo: »War ja selber auch ein begeistertes MINT-Mädchen«

    Im Vorfeld des MINT-Tags hatte das MINTforum mit der Virologin Marylyn Addo vom UKE gesprochen, die die Stärkung des MINT-Nachwuchses mit Projekten wie dem MINTforum und dem MINT-Tag sehr wichtig findet und unterstützt: »Ich war ja selber auch ein begeistertes MINT-Mädchen und ich hoffe, dass wir viele Schülerinnen und Schüler begeistern können für die MINT-Fächer. (…) Deutschland ist ein wichtiger Wissenschaftsstandort, wir wollen da auch weiter in der ersten Liga mitspielen und dafür brauchen wir ganz viel neue Talente.«

    Film zum MINT-Tag

    Filmbeitrag zum Interview mit Marylyn Addo


    to top