X
   
Aktuelles

Meldung

mint:pink startet in das Programmjahr 2016

190 Schülerinnen starteten jetzt in das neue Programmjahr von mint:pink. Die Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank gab als Schirmherrin den Startschuss für den dritten und bisher größten Durchgang des Programms.

Die Schülerinnen bauten im »Terminal Tango« in Teams an einer XXL-Kettenreaktion, die sie zum Schluss der Veranstaltung dem beeindruckten Publikum – rund 200 Gäste, darunter Eltern, Lehrkräfte und viele Projektpartner aus Wirtschat und Wissenschaft – erfolgreich vorführten.

Ein Jahr lang werden die Mädchen an fünf Programmtagen über 40 technikgetriebene Unternehmen sowie Hochschulen und Labore besuchen und durch Begegnungen mit Ingenieuren und Wissenschaftlern Einblicke in die Welt der angewandten Naturwissenschaften erhalten. Als Förder- und Ermutigungsprogramm zielt mint:pink darauf, interessierte und talentierte Schülerinnen für MINT zu gewinnen, so dass sie sich im Anschluss an das Programmjahr für ein entsprechendes Oberstufenprofil entscheiden.

Seit diesem Jahr sind 13 Hamburger Schulen an dem Programm beteiligt, die  Körber-Stiftung, die Wirtschaftsbehörde und die Joachim Herz Stiftung unterstützen mint:pink als Projektpartner.

Mehr Infos hier


to top