X

Nachrichten-Archiv der Munich Young Leaders


Meldung

Laut Manuel Muñiz und Marietje Schaake hat die Europäische Union alles, um Weltmarktführer im Bereich Technologie und Innovation zu werden. Die neue EU-Führungsriege müsse jedoch handeln und die notwendige Infrastruktur dafür schaffen. Der Artikel bei Project Syndicate ist Teil der Publikation »Multilateralism is Dead. Long Live Multilateralism!«.

mehr lesen


Meldung

Jasmine M. El-Gamal schreibt bei Project Syndicate wie die wahrgenommene Bedrohung durch den Iran, regionaler Terrorismus und der Aufstieg des politischen Islam die traditionellen Bündnisse in Nahost belasten und zu flexibleren Formen multilateraler Zusammenarbeit führen. Ein Artikel aus »Multilateralism is Dead. Long Live Multilateralism!«.

mehr lesen


Meldung

Die Publikation »Multilateralism is Dead. Long Live Multilateralism!« erscheint anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Munich Young Leaders-Programms, ein Projekt der Körber-Stiftung und der Münchner Sicherheitskonferenz. Der Report wird in New York City beim Munich Young Leaders Annual Meeting vorgestellt und steht hier zum Download bereit.

mehr lesen


Meldung

Ottilia A. Maunganidze meint bei Project Syndicate, dass Afrika auf eine lange Tradition multilateraler Kooperation zurückblickt und als internationaler Akteur häufig übersehen wird. Lesen Sie den Artikel (in Englisch) als Vorgeschmack auf unsere am 19. September erscheinende Publikation »Multilateralism is Dead. Long Live Multilateralism!«.

mehr lesen


Meldung

Munich Young Leader Zhou Xizhou argumentiert bei Project Syndicate, dass China ein Akteur ist, der sich an die internationalen Regeln der multilateralen Weltordnung hält. Lesen Sie den Artikel (in Englisch), der Teil unserer Publikation »Multilateralism is Dead. Long Live Multilateralism!« ist, die ab dem 19. September zum Download bereit steht.

mehr lesen

Mehr zu: China Außenpolitik

Meldung

Die beiden Munich Young Leaders Alexander Gabuev und Elena Chernenko bieten bei Project Syndicate einen Einblick in das ambivalente Verhältnis Russlands zum Multilateralismus. Ihr Artikel ist Teil der Publikation »Multilateralism is Dead. Long Live Multilateralism!«, die ab dem 19. September zum Download verfügbar ist.

mehr lesen

Mehr zu: Russland Politik
to top