X

Nachrichten-Archiv der Munich Young Leaders


Meldung

Im Rahmen der 56. Münchner Sicherheitskonferenz kam der zwölfte Jahrgang der Munich Young Leaders zusammen. Sie diskutierten unter anderem mit dem indischen Außenminister, Subrahmanyam Jaishankar, dem ehemaligen Geschäftsführer von Google, Eric Schmidt, und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer.

mehr lesen


Meldung

Munich Young Leaders Cathryn Clüver Ashbrook und Daniela Haarhuis zeigen, welchen Einfluss Städte zur Lösung globaler Probleme nehmen – etwa beim Klimawandel oder bei Menschenrechtsthemen – wenn das internationale System versagt. Der Gastbeitrag bei faz.net ist Teil der Publikation »Multilateralism is Dead. Long Live Multilateralism!«.

mehr lesen


Meldung

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums kamen vom 19. bis 21. September die Alumni der Munich Young Leaders (MYL) für das Annual Meeting in New York City zusammen. Im Vorfeld der UN-Generalversammlung diskutierten 90 MYL aus Europa, Asien, Afrika und den USA über die Zukunft des Multilateralismus und aktuelle außen- und sicherheitspolitische Fragen.

mehr lesen


Meldung

Julia Friedlander argumentiert, dass taktische Partnerschaften mehr denn je zur Grundlage internationaler Zusammenarbeit werden. Um Amerika dennoch zu multilateralem Handeln zu bewegen, müsse Europa mehr Führung wagen. Ihr Gastbeitrag bei FAZ.net ist Teil der Publikation »Multilateralism is Dead. Long Live Multilateralism!«.

mehr lesen


Meldung

Mit dem Rückzug der USA und dem wachsenden Einfluss Chinas in Asien, fordern Myong-Hyun Go, Shafqat Munir und Ambika Vishwanath neue multilaterale Kooperationen in Asien, in den Bereichen Wirtschaft, Politik und Soziales. Der Artikel (in Englisch) ist Teil der Publikation »Multilateralism is Dead. Long Live Multilateralism!«.

mehr lesen


Meldung

Laut Manuel Muñiz und Marietje Schaake hat die Europäische Union alles, um Weltmarktführer im Bereich Technologie und Innovation zu werden. Die neue EU-Führungsriege müsse jedoch handeln und die notwendige Infrastruktur dafür schaffen. Der Artikel bei Project Syndicate ist Teil der Publikation »Multilateralism is Dead. Long Live Multilateralism!«.

mehr lesen

to top