• Christoph Böhmke, Stipendiat der Körber Masterclass on Music Education ist neuer Projektleiter für die opera stabile<br />(Foto: Friedrun Reinhold)

  • - Meldung

    Musikvermittlung und Nachwuchsförderung an der Staatsoper

    Neugierig machen, neue Zugänge zur Musik legen und die Staatsoper in gesellschaftlichen Themen positionieren: Unter dem Titel »the living lab« startet ein neues Programm der Hamburgischen Staatsoper in Kooperation mit der Körber-Stiftung und weiteren Partnern.

    So entsteht ein eigenständiges künstlerisch-konzeptionelles Profil für die opera stabile, die zu einer neuen Marke im Bereich Musiktheater und Musiktheatervermittlung werden soll.

    Die opera stabile, die kleine, wandlungsfähige Studiobühne der Staatsoper, wird zu einem »lebendigen Laboratorium«, zum Experimentierfeld für Nachwuchskünstler und zeitgenössisches Musiktheater. Dies knüpft an die Ära von Rolf Liebermann und Peter Ruzicka an, in welcher der Ort ein Laboratorium für die Entwicklung neuer Musiktheaterformen gewesen ist. »the living lab« begreift Oper als Ort des gesellschaftlichen Austauschs. Musikvermittlung wird hierbei eine zentrale Rolle spielen auch im Hinblick auf die Erschließung neuer Publikumskreise durch innovative Interaktions- und Veranstaltungsformen. Dabei sollten junge Menschen zwischen 20 und 40 eine wesentliche Rolle spielen, denn dort scheint der größte Abstand zwischen der Kunstform Oper und der eigenen Alltagserfahrung gegeben.

    Die Körber-Stiftung kann neben der auf drei Spielzeiten angelegten finanziellen Unterstützung hier insbesondere ihre operative Erfahrung in der künstlerischen Nachwuchsförderung und der Musikvermittlung einbringen. Als neuer Projektleiter für die opera stabile wird Christoph Böhmke, Stipendiat der Körber Masterclass on Music Education, an einer Öffnung des Hauses für unterschiedliche Zielgruppen arbeiten. Hierzu entwickelt er neue Projekte, etwa ein Patennetzwerk, in dem Ehrenamtliche interessierten Menschen, darunter auch Flüchtlinge, den Zugang zur Oper ermöglichen. In den Spielplan der opera stabile wird auch das Internationale Opernstudio eingebunden, welches die Körber-Stiftung seit über 20 Jahren begleitet. Neben ihren Auftritten auf der Großen Bühne der Staatsoper werden die sieben hochbegabten Nachwuchssänger des Opernstudios auch in der opera stabile zu sehen sein.