+
Nationales MINT Forum
  • - Meldung

    Empfehlungspapier zur Förderung regionaler MINT-Netzwerke

    Das Nationale MINT Forum sieht in MINT-Regionen einen wichtigen strategischen Ansatz, um die MINT-Bildung in Deutschland nachhaltig zu stärken und den Fachkräftenachwuchs zu sichern. Das geht aus den »Empfehlungen zur Förderung regionaler Netzwerke für die MINT-Bildung« hervor.

    Was genau können solche regionalen MINT-Allianzen leisten und welche Voraussetzungen braucht es, damit sie erfolgreich arbeiten können? Wie können die Akteure vor Ort unterstützt, wie kann die Neugründung von MINT-Regionen befördert werden? Mit diesen Fragen befasst sich das Positionspapier, das die Arbeitsgruppe MINT-Regionen unter Federführung der Körber-Stiftung erarbeitet hat. Es empfiehlt unter anderem die bundesweite Vernetzung der Akteure, die Einrichtung einer Servicestelle MINT-Regionen sowie eine Gründungsförderung z.B. durch die zeitlich befristete, anteilige Finanzierung von Koordinatorenstellen.

    Das Nationale MINT Forum, dessen Gründungsmitglied die Körber-Stiftung ist, ist ein bundesweites Bündnis für die MINT-Bildung. Die mittlerweile über 30 Mitglieder– Verbände, Stiftungen, Wissenschaftseinrichtungen, Hochschulallianzen und andere Initiativen – haben sich zusammengeschlossen, um dem Thema MINT-Bildung in Deutschland eine nationale Stimme zu verleihen und sich gemeinsam für die Nachwuchsförderung  und die Überwindung der Fachkräftelücke einzusetzen. In einer Publikationsreihe bezieht das Nationale MINT Forum regelmäßig zu unterschiedlichen Aspekten der MINT-Bildung öffentlich Stellung.

    »Empfehlungen zur Förderung regionaler Netzwerke für die MINT-Bildung« (PDF)


    to top