+
   

Nachrichten-Archiv

– Meldung

Bei einer Preisverleihung in Moskau griffen Nationalisten Preisträger, Gäste und Mitarbeiter der Körber-Stiftung an. »Das ist ein Angriff auf die offene Gesellschaft und die freie Meinungsäußerung«, zeigt sich Sven Tetzlaff, Bereichsleiter Bildung und selbst Opfer einer Attacke, betroffen.

weiter

– Meldung

Jamal Khashoggi, General Manager and Editor-in-Chief, Al-Arab News Channel, und Botschafter Dr. Hossein Mousavian, sprachen über die Beziehungen zwischen Saudi-Arabien und Iran im Lichte der aktuellen Entwicklungen im Nahen Osten.

weiter

– Meldung

Russland und der Westen richteten sich in einer neuen Normalität ein, schreibt Nora Müller, Leiterin des Bereichs Internationale Politik der Körber-Stiftung, in der Neue Zürcher Zeitung. Es gehe nicht mehr um Partnerschaft, sondern um strategische Konkurrenz.

weiter

– Meldung

Kaum politische Fortschritte, gegenseitige Wirtschaftssanktionen, verlorenes Vertrauen – die Beziehungen zwischen Russland und Europa stecken in der Krise. Eine Umfrage der Körber-Stiftung in Deutschland und Russland zeigt: Dennoch klare Mehrheiten für eine Zusammenarbeit.

weiter

– Meldung

Schüles Buchprojekt macht Fortschritte. Zur Zeit sitzt er auf einer Mittelmeer-Insel, um über Lebensarbeitszeit nachzudenken. Ein Luxusleben? »Ich bin hier, um hart zu arbeiten, mit strenger Disziplin, konzentriert, motiviert.«

weiter

– Meldung

In der letzten Veranstaltung seiner Reihe zum Thema »Flucht und Migration» fragt das Bildungdbündnis Bergedorf am 28. April im Bergedorfer Kulturzentrum LOLA: »Wohnen – Lernen – Arbeiten: Was muss jetzt passieren?«

weiter

to top