+
   

Nachrichten-Archiv

– Meldung

In Kerstin Tills Leben passen bereits zwei Karrieren. Nach ihrem Beruf als Sekretärin und Assistentin holte sie mit Anfang 40 ihr Abitur nach und studierte anschließend Psychologie. Imke Bredehöft, Körber-Stiftung, wollte von ihr wissen, wie es ist, in der Lebensmitte noch einmal etwas ganz Neues zu lernen.

weiter

– Meldung

Welche Rolle haben Kulturinstitutionen zukünftig in der internationalen Stadtgesellschaft? Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit ein neues, lokal-internationales Kulturpublikum heranwachsen kann? Auf derartige Fragen sucht die 6. Ausgabe des Symposiums »The Art of Music Education« vom 14. bis 16. Februar Antworten.

 

weiter

– Meldung

Stiftungen sehen sich als zentrale Player innerhalb der Demokratieförderung in Deutschland. Dies zeigt eine aktuelle Befragung des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen in Kooperation mit der Körber-Stiftung. Die Ergebnisse wurden erstmalig auf dem 9. Treffen des Arbeitskreises Engagementförderung vorgestellt.

weiter

– Meldung

»An keinem anderen Ort sind das Leid und das sinnlose Sterben des Zweiten Weltkriegs so deutlich, wie im heutigen Wolgograd.« Der Journalist Thomas Franke, Autor des in der Edition Körber erschienen Buchs »Russian Angst«, wurde bei seinen Recherchen auch mit dem Erbe der Schlacht von Stalingrad konfrontiert.

weiter

– Meldung

Jugendliche aus 15 europäischen Ländern trafen sich in Deutschland anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus, darunter auch der Geschichtswettbewerbs-Teilnehmer Jakob Ortmann. Beeindruckend fanden alle die Begegnung mit den Zeitzeuginnen Anita Lasker-Wallfisch und ihrer Schwester Renate Lasker-Harpprecht.

weiter

to top