+
   

Nachrichten-Archiv

– Meldung

Neben dem Arzt Denis Mukwege erhält die Jesidin Nadia Murad den Friedensnobelpreis. 2016 wurde sie zur UN-Sonderbotschafterin ernannt und war 2017 Schirmherrin der Hamburger »Tage des Exils« und Gast im KörberForum. Dort bot sie einen beklemmenden Einblick in die Verfolgung der Jesiden durch den IS – der sie selbst zum Opfer fiel.

weiter

– Meldung

»Who Protects the Truth? Nationalism and the Juridification of the Past« lautete der Titel der Podiumsdiskussion, zu der die Körber-Stiftung gemeinsam mit dem Historikerverband VHD zum Abschluss des Historikertags lud. Erörtert wurden unterschiedlichen Formen der Verrechtlichung von Geschichtsschreibung.

weiter

– Meldung

Unter dem Leitthema »Gespaltene Gesellschaften« diskutierten in Münster über 3.500 Historikerinnen und Historiker über Widersprüche, Polarisierungen und Brüche in Geschichte und Gegenwart. Auch das Schülerprogramm widmete sich mit Themen wie »Fake News«, Migration, Rassismus und jugendlichem Protest aktuellen Themen aus historischer Perspektive.

weiter

– Meldung

Die Körber-Stiftung unterstützt gemeinsam mit dem Stifterverband bis zu acht Regionen in ganz Deutschland, die sich für die Vermittlung digitaler Kompetenzen einsetzen. Die Gewinner des Förderwettbewerbs »Digital Skills« erhalten jeweils bis zu 25.000 Euro zum Ausbau der Aktivitäten vor Ort.

weiter

– Meldung

Simon Gerdemann, Preisträger des Deutschen Studienpreises 2018, legt in einem Artikel in der Tageszeitung »taz« die deutsche Rechtssituation für Whistleblower dar und zeigt, wie wenig sich diese auf die Judikative verlassen können. Auch seien öffentliche Stellen, an die sie sich wenden und auf Schutz hoffen können, hierzulande rar.

weiter

to top