+
   

Nachrichten-Archiv

– Meldung

Die sogenannten »Washingtoner Prinzipien« regeln den Umgang mit Nazi-Raubkunst. Wem gehört heute Kunst, die vor 75 Jahren gestohlen wurde und nun in Museen hängt? EUSTORY-Preisträger haben im Rahmen des EUSTORY Summits 2018 zu diesem Thema geforscht und konnten ihre Ergebnisse im Rahmen einer internationalen Fachkonferenz einbringen.

weiter

– Meldung

Der Politikwissenschaftler und Harvard-Dozent Yascha Mounk war zu Gast auf dem Berliner Forum Außenpolitik der Körber-Stiftung. Mit detektor.fm sprach er über die Ergebnisse der aktuellen Umfrage der Körber-Stiftung zum Wert Europas, zum Zustand der Demokratie und den weltweiten Aufstieg des Populismus.

weiter

– Meldung

Es kommt einem immer ein bisschen seltsam vor, mitten im Winter schon das neue Frühjahrsprogramm anzukündigen, aber natürlich wollen wir mit unseren Novitäten nicht länger hinterm Berg halten. Denn unsere Autoren sind überzeugt, dass wir die Krisen und Herausforderungen unserer Zeit meistern können – und schauen zuversichtlich in das Jahr 2019.

weiter
– Meldung

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble verlieh in Berlin als Schirmherr den Deutschen Studienpreis 2018. Die drei mit je 25.000 Euro dotierten ersten Preise gehen in diesem Jahr an die Literaturwissenschaftlerin Silke Braselmann, den Chemiker Johannes Wandt und die Soziologin Anne Christine Holtmann.

weiter

– Meldung

In Ostmitteleuropa stellen immer mehr Stimmen das Verhältnis zum Europäischen Projekt in Frage. Es herrscht Skepsis gegenüber den seit 1989 geschaffenen demokratischen Institutionen. Die tschechische Schriftstellerin Radka Denemarková schreibt über die politische Desillusionierung in Europa und über die Fehler der Vergangenheit in Ostmitteleuropa.

weiter

– Meldung

Vor genau zwei Jahren verabschiedete die »Engagierte Stadt« Bocholt ihre Engagementstrategie. Darin wurden eine Verstetigung der Arbeit der Freiwilligenakademie sowie die Einbindung der Wirtschaft in die Förderung und Unterstützung des Bürgerschaftlichen Engagements als Ziele formuliert. Ein bisheriges Fazit lautet: »Viel geschafft, viel vor«.

weiter

to top