+
   

Nachrichten-Archiv

– Meldung

Die estnische Präsidentin Kersti Kaljulaid, Schirmherrin des nationalen Geschichtswettbewerbs, empfing Vertreter des EUSTORY-Netzwerks. Der estnische Geschichtswettbewerb zählt zu den Gründungsmitgliedern von EUSTORY und richtet die diesjährige EUSTORY-Jahresversammlung in Tallinn zusammen mit der Körber-Stiftung aus.

weiter

– Meldung

Die ungarische Oppositionelle Anikó Parocai von der liberalen Partei Momentum ist enttäuscht vom Entschluss der Europäischen Volkspartei, Viktor Orbáns Partei Fidesz nur zu suspendieren. Im Gespräch mit der Körber-Stiftung wirft sie EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber vor, seine Ambitionen über die europäischen Werte zu stellen.

weiter

– Meldung

Zum Themensalon im Haus im Park kamen dieses Mal nur Frauen – kein Wunder, ging es doch auch um ein Frauenmagazin. Redaktionsleiterin Tatjana Blobel stellte Konzept und Inhalt der »Brigitte Wir« vor, eine Zeitschrift für die dritte Lebenshälfte.

weiter

– Meldung

Europawahl, Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit und die Spaltung von Gesellschaften – diese Themen bewegen die jungen Redakteure des EUSTORY History Campus im kommenden Jahr. Zehn Alumni aus dem EUSTORY-Netzwerk zwischen 18 und 30 Jahren trafen sich jetzt für die journalistische Vorbereitung zum Kick-Off Workshop in Hamburg.

weiter

– Meldung

Zwanzig Bürgermeister, Sozialdezernenten und Stadtplaner aus deutschen Kommunalverwaltungen trafen sich beim Stadtlabor demografische Zukunftschancen im KörberForum. Für Input und Anregungen auf dem Weg zur altersfreundlichen Stadt sorgte auch Referent Franz Müntefering, der Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen.

weiter

– Meldung

Zehn Jahre UN-Behindertenrechtkonvention in Deutschland: Zum »Aktionstag Inklusion« am 26. März wird der Bahnsteig der Hamburger U-Bahnlinie U2 zwischen Umsteigen, Aussteigen und Einsteigen zum Wohnzimmer mit Sofa, Kaffee und Keksen. Das »Lila Sofa« lädt ein, über kulturelle Teilhabe von Menschen mit Demenz nachzudenken.

weiter

to top