+
   

Nachrichten-Archiv

– Meldung

»›Ich krieg' hier Gänsehaut!‹ 30 Jahre Friedliche Revolution – Für ein offenes Land mit freien Menschen« – über dieses Thema des 8. Sächsischen Geschichtscamps in Leipzig diskutierten auch zehn Preisträgerinnen und Preisträger des Geschichtswettbewerbs, so mit der Bürgerrechtlerin Katrin Hattenhauer und dem Musiker Sebastian Krumbiegel.

weiter

– Meldung

Deutschland ist eines der Hauptzielländer für Exiljournalisten auf der Flucht. Dennoch bleiben in der Debatte über ihre Situation hier bislang viele Fragen offen. Unter welchen Bedingungen arbeiten Exiljournalistinnen und -journalisten in Deutschland? Unsere neue Publikation »Exiljournalismus in Deutschland« bietet ein Lagebild.

weiter

– Meldung

Es ist Februar 2021 und die USA verkünden ihren Rückzug aus der NATO. Ein paar Monate später bricht eine Krise in einem NATO Mitgliedsstaat im westlichen Balkan aus, gefolgt von Spannungen in Osteuropa. Wie würden die europäischen Regierungen in diesem Szenario reagieren? Das Körber Policy Game spielte die Situation durch.

weiter

– Meldung

Welche Geschichte und wessen Geschichten finden in Gesellschaft und Schule ihren Platz? Wie werden Fragen von Zugehörigkeit, Aus- und Abgrenzung in die historisch-politische Bildung eingebunden? Auf der Konferenz für Geschichtsdidaktik in Essen diskutiert darüber am 24. September der Autor Zafer Şenocak mit Akteuren der Geschichtsvermittlung.

weiter

– Meldung

Laut Manuel Muñiz und Marietje Schaake hat die Europäische Union alles, um Weltmarktführer im Bereich Technologie und Innovation zu werden. Die neue EU-Führungsriege müsse jedoch handeln und die notwendige Infrastruktur dafür schaffen. Der Artikel bei Project Syndicate ist Teil der Publikation »Multilateralism is Dead. Long Live Multilateralism!«.

weiter

– Meldung

Jasmine M. El-Gamal schreibt bei Project Syndicate wie die wahrgenommene Bedrohung durch den Iran, regionaler Terrorismus und der Aufstieg des politischen Islam die traditionellen Bündnisse in Nahost belasten und zu flexibleren Formen multilateraler Zusammenarbeit führen. Ein Artikel aus »Multilateralism is Dead. Long Live Multilateralism!«.

weiter

to top