+
   
Nachrichten-Archiv
  • MINTforum Hamburg/<br />Claudia Höhne

  • - Meldung

    Gender Gap in Naturwissenschaft und Technik

    Mädchen und Jungen für MINT begeistern, mit diesem Thema startete die Fachtagung des MINTforum Hamburg an der TU Hamburg-Harburg.

    Rund 120 Lehrkräfte, Wissenschaftler, Wissenschaftsvermittler, Vertreterinnen und Vertreter aus Behörden, Verbänden und Vereinen trafen in diesem Jahr an der TU Hamburg-Harburg zusammen, um sich miteinander auszutauschen zum Thema MINT-Bildung in und außerhalb der Schule.

    »In der Bildung ist Vernetzung zentral. Nur so können wir voneinander lernen«, so begrüßte Professor Michael Schlüter im Namen der TU die Tagungsteilnehmer. Schlüter betonte, dass gerade in der MINT-Bildung die Förderung in der gesamten Bildungskette – von der Kita über die Schulen bis in die Hochschule – wesentlich fürs Gelingen sei. Im Anschluss erläuterte die Genderforscherin und Soziologin Ulrike Struwe vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit in Bielefeld in ihrem Eingangsvortrag, dass der sogenannte Gender Gap in den MINT-Fächern von der Schule über die Hochschulen bis hin zu den Berufsfeldern zu konstatieren ist.


    to top