+
   
Nachrichten-Archiv
  • Spielstätte Ulrichshusen im Sonnenlicht<br />(Foto: Steffen Böttcher)

  • - Meldung

    Neue Hörerlebnisse ziehen Publikum an

    Schon im Sommer 2014 waren die von Intendant Markus Fein eingeführten »Pavillons« gefragte Anziehungspunkte bei den Musikfestspielen Mecklenburg-Vorpommern. Diese »Festivals im Festival« boten dem Publikum jeweils ein dreitägiges »Eintauchen« in Themen und Orte.

     Stipendiaten der Körber Masterclass on Music Education entwickelten Programmhefte und Veranstaltungen, moderierten und entwarfen auf diesem Weg neue »Hör-Atmosphären« für das Publikum. Junge Kommunikationsdesigner schufen mit dem »begehbaren Streichquartett« einen interaktiven Erlebnisraum. Schon damals war die Nachfrage des Publikums nach einer Wiederholung spürbar.

    Die Zusammenarbeit wird in diesem Sommer, der 25. Jubiläumsspielzeit des Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, fortgesetzt. Bei den Pavillons »Zukunft«, »360 Grad Viola« und »1808/2015« sind erneut Stipendiaten aus der Körber Masterclass on Music Education sowie junge Kommunikationsdesigner der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften beteiligt. Die Arbeiten der Stipendiaten verfolgen insgesamt das Ziel, Neugier zu wecken und ideenreich und assoziativ neue Zugänge zur Musik zu schaffen.


    to top