+
   
Nachrichten-Archiv
  • v.l. Wolfgang Krach, Kamal Khan, Ulrich Ladurner<br />(Foto: Körber-Stiftung/<br />Claudia Höhne)

  • - Meldung

    Pakistan – Anschläge auf Menschenrechte

    Menschenrechte werden in Pakistan immer wieder verletzt: Sei es durch den Terror von Rebellengruppen oder durch Geheimdienstübergriffe. Kamal Khan arbeitete seit 2008 als regionaler Koordinator der pakistanischen Menschenrechtskommission ehe er 2014 aus Pakistan fliehen musste.

    Sei es durch den Terror von Rebellengruppen wie den Taliban oder durch Geheimdienstübergriffe. Er geriet ins Visier der Taliban, weil er mit Unterstützung der Internationalen Kommission der Juristen zahllose Menschenrechtsverletzungen der Islamisten, aber auch Angriffe der »Koranschüler« auf Bildungseinrichtungen, Menschenrechtsverteidiger, Journalisten und Minderheiten dokumentiert hatte. Über seine Arbeit und die Situation in Pakistan sprach Kamal Khan am 27. April im KörberForum mit dem Zeit-Auslandskorrespondenten Ulrich Ladurner unter Moderation von Wolfgang Krach, Chefredakteur der Süddeutschen Zeitung.


    to top