+
   
Nachrichten-Archiv
  • Dr. Lothar Dittmer, Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung, Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Arne Dornquast, Bezirksamtsleiter Bergedorf, und Jan Zunke, Geschäftsführer Sprinkenhof GmbH (v. l. n. r.) (Foto: Nicole Keller)
  • - Meldung

    Richtfest für das KörberHaus

    Das Bezirksamt Bergedorf, die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, die Körber-Stiftung und die Sprinkenhof GmbH feierten am Montag, 25. Januar, das Richtfest des KörberHauses. Mit dem KörberHaus entsteht ein modernes Kultur- und Begegnungszentrum in der Mitte Bergedorfs, das den Bezirk mit vielfältigen Angeboten für Engagement, Bildung und Kultur bereichert und Treffpunkt für alle Generationen und Kulturen sein wird.

    Nach dem der Rohbau im Frühjahr 2020 begonnen hat, konnte Ende Januar der Richtkranz über dem KörberHaus gehängt werden. Dieser feierliche Akt fand aufgrund der aktuellen Einschränkungen im kleinen Kreis der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Dr. Dorothee Stapelfeldt, des Bauherren Jan Zunke, Geschäftsführer der Sprinkenhof GmbH, und der Hauptmieter, Arne Dornquast für das Bezirksamt Bergedorf und Dr. Lothar Dittmer für die Körber-Stiftung, statt. »Heute erhält das KörberHaus mit der Hängung des Richtkranzes symbolisch sein Dach. Ein Meilenstein im Bauprozess, den wir sehr gerne mit einem großen Fest gefeiert hätten. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihre großartige Arbeit und freuen uns, im nächsten Jahr gemeinsam mit unseren Partnerinnen und Partnern an unseren neuen Bergedorfer Standort zu ziehen«, so Dr. Lothar Dittmer, Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung.

    Neue Ausgabe der KörberHaus-Zeitung erschienen

    Pünktlich zum Richtfest ist die dritte Ausgabe der KörberHaus-Zeitung erschienen. Sie enthält die neusten Fakten zum Bau und ein Interview mit Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen. Unter dem Titel »Wir engagieren uns« gibt die neue Ausgabe Einblick in einen inhaltlichen Schwerpunkt, der alle KörberHaus-Partnerinnen und -Partner im neuen KörberHaus verbindet: das Engagement. Wie die Zusammenarbeit bereits heute funktioniert, welche Pläne der Engagierte Bezirk Bergedorf hat und wofür sich die Bergedorferinnen und Bergedorfer engagieren, ist ab sofort hier nachzulesen. 

    Zehn Partner für das KörberHaus

    Im neuen KörberHaus werden öffentliche Begegnungsangebote und nicht-kommerzielle Dienstleistungen gebündelt. Unter einem Dach werden auf rund 6.000 m² folgende Partnerinnen und Partner kooperieren: das Bezirksamt Bergedorf mit dem AWO-Seniorentreff und dem Seniorenbeirat, die Hamburger Öffentliche Bücherhallen mit einer Stadtteilbibliothek, die Hamburger Volkshochschule sowie die Körber-Stiftung mit Angeboten zu den Themen Alter und Demografie, der SHiP – Stiftung Haus im Park und der Freiwilligenagentur Bergedorf sowie das LichtwarkTheater und das Café Schmidt & Schmidtchen. Das LichtwarkTheater wird neben einem professionellen Spielbetrieb eine Bühne mit rund 460 Sitzplätzen für Bergedorf bieten. Weitere Veranstaltungsräume sowie Beratungs-, Lern- und Bewegungsräume ergänzen das Angebot im KörberHaus.


    to top