+
opera stabile – a living lab
  • Szenenfoto mit Sascha Emanuel Kramer und Shin Yeo (Foto: Matthias Baus)
  • - Meldung

    Internationales Opernstudio singt Telemann

    1728 wurde Georg Telemanns »Miriways« in Hamburg am Gänsemarkt uraufgeführt. Nun bringen die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Internationalen Opernstudios das Werk auf die Bühne der opera stabile.

    Die Oper spielt in Persien, Anfang des 18. Jahrhunderts, und handelt von politischen Machtkämpfen und arrangierten Ehen, die zur Stabilisierung der diplomatischen Verhältnisse geschlossen werden. Die Hauptfigur hat ein reales historisches Vorbild: Mir Wais, der zu dieser Zeit Persien eroberte. Die Inszenierung von Holger Liebig verlegt die spannende Geschichte von privaten und politischen Interessenskonflikten in ein afghanisches Restaurant der 50er Jahre. Ein Teil des Publikums sitzt mittendrin auf der Bühne an den Tischen des Restaurants. Die Premiere unter der Musikalischen Leitung von Volker Krafft ist am 29. Juni.

    Weitere Infos und Karten
    Zum Gespräch mit dem Regisseur Holger Liebig


    to top