+
Paris Peace Forum
   

Paris Peace Forum

Paris Peace Forum

Akteure vernetzen, konkrete Initiativen voranbringen und so die multilaterale Ordnung stärken – das sind die Ziele des Paris Peace Forum. Jährlich wiederkehrend bietet das Forum eine Plattform für mehrere tausend Teilnehmende aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, die sich für eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei der Bewältigung internationaler Herausforderungen einsetzen.

Auf Initiative des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron beschäftigt sich das Paris Peace Forum mit Mechanismen und Instrumenten, die Frieden schaffen und bewahren. In innovativen Veranstaltungsformaten diskutieren Staats- und Regierungschefs, Repräsentantinnen und Repräsentanten von internationalen Organisationen und Mitglieder der Zivilgesellschaft (Verbände, Nicht-Regierungs-Organisationen, Think Tanks, Medien, Unternehmen etc.) konkrete Projekte, präsentieren Initiativen und suchen gemeinsam nach realisierbaren Lösungen. Die Debatten bewegen sich dabei in den Bereichen Frieden und Sicherheit, Umwelt, Entwicklung, neue Technologien, inklusive Wirtschaft sowie Kultur und Bildung. Ausgewählte Projekte werden im Anschluss an das Forum für die Dauer eines Jahres durch ein Scale-up-Komitee begleitet, das zugeschnittene Unterstützung in Bezug auf deren Netzwerke, Kommunikation und Organisationsentwicklung bietet. So will die Konferenz zur Stärkung von internationaler Zusammenarbeit, Multilateralismus und letztendlich zur Verbesserung der »Global Governance« beitragen.

Die Körber-Stiftung engagiert sich als Gründungsmitglied für das Paris Peace Forum, das von einem Verein nach französischem Recht (association loi de 1901) umgesetzt wird. Die weiteren Mitglieder sind das französische Außenministerium, das Institut français des relations internationales (IFRI), das Institut Montaigne, Sciences Po, die Mo Ibrahim Foundation, das Research and Information System for Developing Countries (RIS), México Evalúa, das Aga Khan Development Network (AKDN) und die Foreign Policy Community of Indonesia (FPCI). Gemeinsam mit einem Generalsekretariat in Paris sind die Gründungsmitglieder für die Ausgestaltung und Umsetzung der Konferenz zuständig.

Weitere Informationen finden Sie unter www.parispeaceforum.org.

Paris Peace Forum 2020

Unter dem Motto »zurück zu einem besseren Planeten« stellt das dritte Paris Peace Forum vom 11.-13. November 2020 Initiativen in den Fokus, bei denen Akteure aus Politik, Wirtschaft, Forschung und der Zivilgesellschaft zusammenkommen, um gemeinsame Antworten auf die drängendsten globalen Herausforderungen wie das Coronavirus zu finden.

Die Körber-Stiftung wird als aktives Gründungsmitglied des Paris Peace Forum eine interaktive Debatte mit dem Titel »Phönix aus der Asche: Multilateralismus in einer (Post-)Corona-Welt« gestalten. Die Sitzung wird sich mit Möglichkeiten befassen, wie die gegenwärtige Krise zu einem Antrieb für effektivere multilaterale Zusammenarbeit werden kann. Wie können bestehende internationale Institutionen befähigt werden für den Umgang mit einer globalen Ordnung im Wandel? Welche neuen Initiativen sind erforderlich, um gestärkt aus der aktuellen Situation herauszukommen? Wer könnten treibende Kräfte für einen solchen Wandel sein?

Aufgrund der derzeitigen Schutz- und Hygienebestimmungen wird das Paris Peace Forum 2020 als hybride Veranstaltung stattfinden: Neben einem reduzierten Programmangebot in der Pariser Grande Halle de La Villette werden interaktive Debatten und vielseitige Netzwerkmöglichkeiten mit Teilnehmenden, Sprecher/innen und Akteuren auf der Online-Plattform des Forums zugänglich sein. Auch die 100 Projekte des »Space for Solutions« werden virtuell erlebbar gemacht. Wie in den Vorjahren konnten sich Initiativen bewerben, um ihre innovativen Lösungen zur Stärkung der Global Governance beim Paris Peace Forum vorzustellen. Die zehn Projekte mit dem größten Entwicklungspotential werden während des Forums von einer unabhängigen Kommission ausgewählt. Im Anschluss begleiten Mitglieder eines »Scale-up-Komitees« über die Dauer eines Jahres ihre weitere Arbeit und Entwicklung.

2020 bietet das Programm des Paris Peace Forum erstmals einen »Business Track«, der Wirtschaftsvertreter/innen in exklusiven Debattenformaten mit anderen Akteuren der internationalen Zusammenarbeit vernetzt und deren Beitrag zur Bekämpfung des Coronavirus, seinen Auswirkungen und anderen Herausforderungen thematisiert.
Interessierte können sich zur Teilnahme am Paris Peace Forum hier anmelden: parispeaceforum.org/become-a/

zu den Projekten

Rückblicke

Paris Peace Forum 2019

  Foto: Körber-Stiftung/Olivier Rimbon Foeller  

Bildergalerie und weitere Informationen

weiter

Paris Peace Forum 2018

   

Bildergalerie und weitere Informationen

weiter

Website

Weiterführende Informationen sind auf der Webseite des Paris Peace Forum zusammengefasst. Die Seite präsentiert unter anderem die einzelnen Projektpartner, die Ziele und den geplanten Ablauf der Konferenz. Daneben finden Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft und der Presse dort Hinweise zu den Teilnahmemöglichkeiten an der Veranstaltung.

zur Webseite des Paris Peace Forum

Körber Multilateralism Lab

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen erinnern uns schmerzlich daran, dass wir vor globalen Herausforderungen stehen, denen wir mit unilateralen Maßnahmen nicht begegnen können. Ziel des Körber Multilateralism Lab ist es, mithilfe von vertraulichen, virtuellen Gesprächen innovative Ansätze für die Zukunft der multilateralen Ordnung zu finden.

weitere Informationen

Gemeinsam oder allein?

Repräsentative Umfrage der Körber-Stiftung zeigt die Haltung der Deutschen zu internationaler Kooperation

ausführliche Ergebnisse


Kontakt

Hauptstadtbüro
Pariser Platz 4a
10117 Berlin
Telefon +49 • 30 • 206 267 - 60
Fax +49 • 30 • 206 267 - 67
Twitter @KoerberIP
Facebook KoerberStiftungInternationalAffairs

Dr. Ronja Scheler
Programmleiterin
Paris Peace Forum; The Berlin Pulse

Telefon +49 • 30 • 206 267 - 79
E-Mail scheler@koerber-stiftung.de

Christin Knüpfer
Programm-Managerin
Paris Peace Forum; The Berlin Pulse

Telefon +49 • 30 • 206 267 - 63
E-Mail knuepfer@koerber-stiftung.de

Aktuelle Termine und Einblicke in die Aktivitäten zur internationalen Politik

Facebook

to top