+
  • v.l. Wolfgang Schäuble, Matthias Naß, Dominique Moïsi, Janusz Reiter <br />(Foto: Körber-Stiftung/<br />David Ausserhofer)

  • - Meldung

    Podiumsdiskussion mit Bundesminister Wolfgang Schäuble

    Zum 4. Mai hatten die Körber-Stiftung und das Deutsche Historische Museum zur Podiumsdiskussion, u.a. mit Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble eingeladen. Das Thema lautete »Biografische Prägungen und Europapolitik 70 Jahre nach Kriegsende«.

    Genau wie er nennen sich auch Janusz Reiter vom Zentrum für Internationale Beziehungen Warschau und Dominique Moïsi vom Institut Français des Relations Internationales (IFRI) selbst »überzeugte Europäer«. Was hat sie bewogen, sich klar zu Europa zu bekennen? Gab es besondere Impulse dazu in ihrem Leben? Und wie sehen sie die Entwicklung, die Europa und die Europapolitik ihres Landes in den vergangenen 70 Jahren genommen haben?

    Im Schlüterhof des Deutschen Historischen Museums sprachen diese drei Europamacher über ihre Lebensläufe, ihren Weg zu Europa und die aktuellen europäischen Herausforderungen. Matthias Naß, Internationaler Korrespondent, DIE ZEIT, moderierte.

    Mit dieser Podiumsdiskussion endete der Erinnerungstag »Der lange Schatten des Zweiten Weltkriegs: Kriegskinder in Europa« von Körber-Stiftung und Deutschem Historischen Museum (DHM). Die Generation der zwischen 1929 und 1949 Geborenen ist in Europa in besonderer und jeweils unterschiedlicher Weise im Schatten des Zweiten Weltkriegs und seiner Folgen aufgewachsen und hat die Last dieses Erbes getragen. Anlässlich der Erinnerung an den 70. Jahrestag des Kriegsendes im Mai 2015 wurden Erfahrungen von Kriegskindheiten in Europa beleuchtet und in die jeweiligen Kontexte der Erinnerungskultur eingeordnet. Dadurch sollte in einer Gesamtschau ein europäischer Blick auf das Thema Kriegskinder ermöglicht werden.

    Zeitlich fand der Erinnerungstag parallel zu der Ausstellung »1945 – Niederlage. Befreiung. Neuanfang. 12 Länder
    Europas nach dem Zweiten Weltkrieg«
    statt,
    die vom 24. April bis 25. Oktober 2015 im DHM gezeigt wird.

    Video: Biografische Prägungen und Europapolitik 70 Jahre nach Kriegsende

    Programm des Erinnerungstages
    Kriegskinder sollen über ihre Erfahrungen sprechen


    to top