X

Die Idee

Hochrangige Referenten – Staats- und Regierungschefs, Außenminister und andere einflussreiche Politiker aus Asien, dem Nahen und Mittleren Osten sowie aus Ost-Europa und den GUS-Staaten – diskutieren mit einem ausgewählten Kreis von außen- und sicherheitspolitischen Entscheidungsträgern über aktuelle politische Themen: ein Beitrag zur außen- und sicherheitspolitischen Gesprächskultur in Berlin.

Die 90-minütigen Gespräche finden in vertraulicher Atmosphäre statt, sodass ein offener und substanzieller Austausch zwischen Referenten und Repräsentanten des politischen Berlins – Bundestagsabgeordneten sowie Spitzenvertretern verschiedener Bundesministerien, des Bundeskanzleramts und ausgewählter Think Tanks - gewährleistet werden kann.

Sprecher bei Politischen Frühstücken und Hintergrundgesprächen waren bisher unter anderem: König Abdullah II. Ibn Al-Hussein, Haschemitisches Königreich Jordanien, Adel Al-Jubeir, Außenminister, Königreich Saudi-Arabien, Massoumeh Ebtekar, Vizepräsidentin, Islamische Republik Iran, Hanna Hopko, Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der Verkhovna Rada, Ukraine, Subrahmanyam Jaishankar, Foreign Secretary, Republik Indien, Kersti Kaljulaid, Präsidentin, Republik Estland, Konstantin Kosachev, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma, Russische Föderation, Aung San Suu Kyi, Vorsitzende der National League for Democracy, Myanmar, Lee Hsien Loong, Premierminister, Republik Singapur, Aleksey Meshkov, stellvertretender Außenmister, Russische Föderation, General Raheel Sharif, Chief of Army Staff, Pakistan, Jens Stoltenberg, NATO-Generalsekretär.

Aktuelles


Meldung

Der frühere amerikanische Außenminister John Kerry traf sich im Hauptstadtbüro mit ausgewählte Experten zu einem Hintergrundgespräch über das Atom-Abkommen mit dem Iran. Kerry zeigte sich überzeugt, dass das Abkommen seinen Zweck bisher erfüllt habe, und warnte vor den möglichen negativen Folgen, sollte das Abkommen platzen.

mehr lesen


Meldung

Abbas Araghchi, stellvertretender Außenminister des Irans für Politische Angelegenheiten, sprach in Berlin über die Zukunft des Nuklearabkommens. Hierbei ging er sowohl auf die Bedeutung des Abkommens für die Stabilität des Nahen Ostens, als auch auf die Entwicklungen und Herausforderungen in Teherans Beziehungen zu den USA und der EU ein.

mehr lesen

Mehr zu: Iran Atomabkommen

Bisherige Hintergrundgespräche

Kontakt

Joshua Webb
Programm-Manager
Politische Frühstücke, Bergedorfer Gesprächskreis

Telefon +49 • 30 • 206 267 - 64
E-Mail webb@koerber-stiftung.de

Aktuelle Termine und Einblicke in die Aktivitäten zur internationalen Politik

Facebook

to top