X

Politisches Hintergrundgespräch mit S. E. Masoud Barzani

Berlin, 4. März 2009

S. E. Masoud Barzani, Präsident der föderalen Region Kurdistan-Irak, sprach mit Mitgliedern des Deutschen Bundestages sowie Vertretern des Auswärtigen Amtes und ausgewählter Think Tanks über die politische Zukunft des Irak. Weitere Themen des Gesprächs waren unter anderem die bevorstehenden Herausforderungen in der Region Kurdistan-Irak sowie die Erwartungen des Irak an Deutschland und die Europäische Union.

Das Politische Hintergrundgespräch mit H. E. Masoud Barzani setzt den Dialog in der Körber-Stiftung mit Vertretern aus Staaten des Nahen und Mittleren Ostens fort. In diese Reihe gehören unter anderem Politische Frühstücke und Hintergrundgespräche mit S.K.H. Prinz Saud Al-Faisal, Außenminister des Königreichs Saudi-Arabien, S.H. Sheikh Abdallah Bin Zayid Al-Nahyan, Außenminister der Vereinigten Arabischen Emirate, S. Em. Ammar Al-Hakim, Vizepräsident des Supreme Islamic Iraqi Council, sowie Dr. Mehdi Safari, stellvertretender Außenminister der Islamischen Republik Iran. Außerdem zählen dazu der 136. Bergedorfer Gesprächskreis »Die Türkei als Partner europäischer Außenpolitik im Mittleren Osten« (Istanbul 2007), der 139. Bergedorfer Gesprächskreis »Irak und seine Nachbarschaft: Wege zur Stabilität« (Damaskus, Februar 2008) sowie der Field Trip des Körber-Netzwerk Außenpolitik in den Iran.

Zu den Politischen Frühstücken und Hintergrundgesprächen lädt die Körber-Stiftung regelmäßig einen kleinen Kreis hochrangiger außenpolitischer Akteure aus Berlin ein. Wie beim Bergedorfer Gesprächskreis findet das vertrauliche Gespräch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

to top