X

Politisches Hintergrundgespräch mit Ahmed Rashid

Berlin, 8. November 2011

Ahmed Rashid, pakistanischer Autor und Journalist, sprach in Berlin mit Bundestagsabgeordneten, Vertretern verschiedener Bundesministerien und -behörden sowie Repräsentanten ausgewählter Think-Tanks über  die geopolitischen und sicherheitspolitischen Entwicklungen in Afghanistan und Pakistan.

Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Frage nach der Bewältigung des afghanischen Übergangprozesses. Dabei wurde insbesondere die Sicherheitslage nach dem Abzug der internationalen Sicherheitskräfte im Jahre 2014 thematisiert. Die Teilnehmer waren sich einig, dass die Stabilisierung Afghanistans nur mit Hilfe eines langfristigen und nachhaltigen Engagements von Seiten des Westens und nur im Zuge erfolgreicher Verhandlungen mit dem Taliban zu erreichen sei.

Des Weiteren wiesen die Teilnehmer darauf hin, dass Afghanistan sich vor einer Reihe von Herausforderungen in bestimmten Schlüsselsektoren der Wirtschaft und Gesellschaft befinde. Es wurde unter anderen festgehalten, dass die hohe Arbeitslosigkeit und die ethnische Teilung der afghanischen Bevölkerung ein großes Konfliktpotential darstellen.

Zu den Politischen Frühstücken und Hintergrundgesprächen lädt die Körber-Stiftung regelmäßig einen kleinen Kreis hochrangiger außenpolitischer Akteure aus Berlin ein. Wie beim Bergedorfer Gesprächskreis findet das vertrauliche Gespräch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Siehe auch:

to top