X

Politisches Frühstück mit David Bakradze

Berlin, 9. Mai 2012

David Bakradze, Präsident des Parlaments von Georgien, sprach in Berlin mit Mitgliedern des Bundestages, Vertretern verschiedener Bundesbehörden sowie Repräsentanten ausgewählter Think-Tanks. Themen waren neben den anstehenden Parlamentswahlen im Oktober vor allem die Beziehungen zu Russland, zur EU sowie zu den Nachbarstaaten.

Die Diskussion beleuchtete die politischen und wirtschaftlichen Reformen, die Georgien in den letzten Jahren angestrebt hat. Im Hinblick auf die anstehenden Parlamentswahlen im Oktober diesen Jahres begrüßt Georgien ausdrücklich die Entsendung einer EU-Mission zur Beobachtung des Wahlprozesses. Weitere Themen waren die georgischen Beziehungen zu den USA und zu Europa. In Anbetracht des russischen Militärengagements in Abchasien und Südossetien drehte sich die Diskussion auch um mögliche Lösungswege für Georgien, die Beziehungen zu Russland zu verbessen, aber auch um die Möglichkeiten der EU, die Stabilität in der Kaukasus-Region zu fördern. 

Zu den Politischen Frühstücken und Hintergrundgesprächen lädt die Körber-Stiftung regelmäßig einen kleinen Kreis hochrangiger außenpolitischer Akteure aus Berlin ein. Wie beim Bergedorfer Gesprächskreis findet das vertrauliche Gespräch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Siehe auch:

to top