X

Politisches Frühstück mit Irakli Gharibaschwili

Berlin, 2. Juni 2014

Irakli Gharibaschwili, Premierminister Georgiens, sprach in Berlin mit Mitgliedern des Bundestages, Vertretern verschiedener Bundesbehörden, Wirtschaftsvertretern sowie ausgewählten Experten. Georgien bekenne sich, so Gharibaschwili, klar zu Europa und unterstreiche dies mit der Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens mit der Europäischen Union Ende Juni 2014. Sicherheitspolitisch wünsche sich Georgien weiterhin eine stärkere Anbindung an die NATO.

Zu den Politischen Frühstücken und Hintergrundgesprächen lädt die Körber-Stiftung regelmäßig einen kleinen Kreis hochrangiger außenpolitischer Akteure aus Berlin ein. Wie beim Bergedorfer Gesprächskreis findet das vertrauliche Gespräch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Siehe auch:

to top