X

Politisches Frühstück mit S.E. Toomas Hendrik Ilves

Berlin, 20. Mai 2015

Am Mittwoch empfing die Körber-Stiftung S.E. Toomas Hendrik Ilves, amtierender Präsident der Republik Estland, zu einem Politischen Frühstück. Gemeinsam mit Mitgliedern des Bundestags, hochrangigen Vertretern deutscher Ministerien sowie Experten aus Berliner Think Tanks diskutierte er das Verhältnis seines Landes zur Russischen Föderation und unterstrich die Bedrohung, die von dem Nachbarn ausgehe. Mit Blick auf die Konflikte in Georgien und aktuell in der Ukraine verwies Ilves auf die Notwendigkeit einer ständigen NATO-Präsenz in seinem Land. Innenpolitisch sprach er über die Rolle der russischsprachigen Minderheit in Estland. Zum Ende des Gesprächs forderte er die die Schaffung eines gemeinsamen digitalen Binnenmarkts in der Europäischen Union.

Zu den Politischen Frühstücken und Hintergrundgesprächen lädt die Körber-Stiftung regelmäßig einen kleinen Kreis hochrangiger außenpolitischer Akteure aus Berlin ein. Wie beim Bergedorfer Gesprächskreis findet das vertrauliche Gespräch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

    to top