X

Hintergrundgespräch mit Mohammad Javad Zarif

Berlin, 27. Juni 2017

Mohammad Javad Zarif, Außenminister der Islamischen Republik Iran, sprach mit Mitgliedern des Bundestags, Vertretern verschiedener Bundesministerien und ausgewählten Experten über die aktuelle Beziehung Irans mit seinen Nachbarländern, insbesondere Saudi Arabien, und die iranische Rolle mit Blick auf die Konflikte in der Region. Der Minister unterstrich die Bereitschaft Irans zu Dialog und die Notwendigkeit von vertrauensbildenden Maßnahmen auf Seiten Irans und Saudi-Arabiens. Auch die jüngsten Terroranschläge im iranischen Parlament und Schwierigkeiten bei der Umsetzung des Atomabkommens waren Inhalt des Gesprächs. Er betonte, dass Europa seine Rolle und seinen Einfluss unterschätze und forderte die Europäer auf, sich möglicherweise auch gegen Widerstand für den Erhalt des Abkommens einzusetzen.

Zu den Politischen Frühstücken und Hintergrundgesprächen lädt die Körber-Stiftung regelmäßig einen kleinen Kreis hochrangiger außenpolitischer Akteure aus Berlin ein. Wie beim Bergedorfer Gesprächskreis findet das vertrauliche Gespräch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Siehe auch:

Fotos: Marc Darchinger

to top