Politisches Frühstück mit Salome Zourabichvili

Berlin, 21. Februar 2019

Die erste Präsidentin Georgiens, Salome Zourabichvili, traf sich mit Mitgliedern des Deutschen Bundestages, Vertretern aus Ministerien und Experten aus Think Tanks und Wirtschaft zu einem Politischen Frühstück in der Körber-Stiftung. Zourabichvili ging neben außenpolitischen Themen auch auf die innenpolitische Situation in Georgien ein. Thema der Diskussion war außerdem die Beziehung zu Nachbarländern wie der Türkei, Armenien und Aserbaidschan sowie die Zukunft der Östlichen Partnerschaft der EU.

Zu den Politischen Frühstücken und Hintergrundgesprächen lädt die Körber-Stiftung regelmäßig einen kleinen Kreis hochrangiger außenpolitischer Akteure aus Berlin ein. Wie beim Bergedorfer Gesprächskreis findet das vertrauliche Gespräch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Siehe auch: