+
Politische Frühstücke > Hintergrundgespräche > 2022 > 18.03.2022, Szymon Szynkowski vel Sęk

Politisches Frühstück mit Szymon Szynkowski vel Sęk

Berlin, 18. März 2022

Am 18. März 2022 traf sich Szymon Szynkowski vel Sęk, Vize-Außenminister der Republik Polen, mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages, Vertreter:innen verschiedener Ministerien und Expert:innen ausgewählter Think Tanks zu einem Politischen Frühstück in der Körber-Stiftung. Angesichts Putins Krieg gegen die Ukraine standen Fragen zur europäischen Sicherheitim Fokus der Debatte. Neben dem strategischen Umgang mit der aktuellen Lage diskutierten die Teilnehmer:innen auch über Energiesicherheit und Migration.

Zu den Politischen Frühstücken und Hintergrundgesprächen lädt die Körber-Stiftung regelmäßig einen kleinen Kreis hochrangiger außenpolitischer Entscheidungsträger:innen aus Berlin ein. Seit 60 Jahren engagiert sich die Körber-Stiftung unter dem Motto »Miteinander, nicht übereinander reden« für internationale Verständigung und einen Dialog über politische, nationale und religiöse Grenzen hinweg. Mit den Politischen Frühstücken und Hintergrundgesprächen bietet die Körber-Stiftung Raum für einen ehrlichen und substanziellen Austausch zwischen Referent:innen und Repräsentant:innen des politischen Berlins. Wie beim Bergedorfer Gesprächskreis findet das Gespräch in einem vertraulichen Rahmen statt, um einen offenen und konstruktiven Dialog zu ermöglichen.

Siehe auch:

  • Andreas Michaelis, Szymon Szynkowski vel Sęk und Nora Müller    
  • Paweł Gronow, Nora Müller, Szymon Szynkowski vel Sęk und Thomas Paulsen    
  • Eckart Blaurock, Oliver Kohl und Liana Fix    
  • Nora Müller, Szymon Szynkowski vel Sęk, Thomas Paulsen und Janusz Styczek    
  • Szymon Szynkowski vel Sęk, Nora Müller und Thomas Paulsen im Foyer der Körber-Stiftung    
  • Fotos: David Ausserhofer

    to top