+
PRESSE > Archiv > Detail-Archiv
- Meldung

Auf dem Weg zum KörberHaus: Gewinner des Architektenwettbewerbs steht fest

Architekturbüro MGF Architekten aus Stuttgart gewinnt Ausschreibung fürs KörberHaus

Ausstellung Siegerentwurf ab 8. April an verschiedenen Orten in Bergedorf

Auf dem Weg zum kommunalen Kultur- und Begegnungszentrum KörberHaus in Hamburg-Bergedorf wurde heute der Gewinner des Architektenwettbewerbs gekürt. Das Preisgericht aus Fach- und Sachverständigen hat entschieden, dass der Entwurf von MGF Architekten aus Stuttgart im Rahmen des hochbaulichen Realisierungsverfahrens umgesetzt werden soll. Das KörberHaus wird vom Bezirksamt Bergedorf und der Körber-Stiftung für die Stadtmitte des Stadtteils geplant und soll öffentliche Begegnungsangebote und nicht-kommerzielle Dienstleistungen unter einem Dach bündeln. Hauptnutzer werden das Bezirksamt Bergedorf mit dem AWO-Seniorentreff und dem Seniorenbeirat, die Stiftung Hamburger Öffentliche Bücherhallen mit einer Stadtteilbibliothek, das LichtwarkTheater und die Körber-Stiftung mit den Nutzungen aus dem bisherigen Haus im Park sowie weiteren öffentlichen Angeboten. Die Eröffnung ist derzeit für Anfang 2020 geplant.

Das neue Konzept für Bergedorf wird eine Vielzahl öffentlicher, kommunaler Kultur- und Begegnungsangebote und nicht-kommerzieller Dienstleistungen an einem Ort anbieten. Über das heutige Programm der Partner hinaus sollen neue Angebote etabliert werden. »Ein offenes, lichtes Bürgerhaus für alle und das städtebaulich in einer feinen, angemessenen, architektonischen Perfektion. Ein Glücksfall für Bergedorf«, beschreibt Jury-Vorsitzender Prof. Jörg Friedrich das Siegerprojekt. Der Entwurf von MGF Architekten führt alle Nutzungen in einem Gebäude zusammen. Besonderes Merkmal ist eine umlaufende Lamellenfassade, die unterschiedliche Öffnungsgrade und damit eine Reaktion auf die verschiedenen Seiten der Umgebung ermöglicht.

»Wesentliches Ziel des Wettbewerbs war es, ein Gebäude zu konzipieren, das attraktive Flächen für die Nutzungsvorgaben und das Raumprogramm bietet und der prominenten Lage in seiner architektonischen Erscheinung gerecht wird. Das ist im diesem Fall besonders gut gelungen«, sagt Arne Dornquast Leiter des Bezirksamts Bergedorf. Besonderes Augenmerk lag auf der funktionalen Konzeption mit innovativen, flexiblen Grundrissen für vielfältige Nutzungen und einer Gestaltung, die sich städtebaulich in die Umgebung einfügt. »Der ausgewählte Entwurf vereint das, was alle Nutzer in ihrer Unterschiedlichkeit gemeinsam unter dem Dach des KörberHauses schaffen möchten: einen attraktiven Ort der Kommunikation, Bildung und Kultur, der als neues Stadtteilzentrum offen ist für alle Bergedorfer«, ergänzt Anja Paehlke, Mitglied im Vorstand der Körber-Stiftung. Das Zusammenwirken unterschiedlicher Träger und Institutionen soll den Austausch und die Begegnung von Menschen unterschiedlichen Alters, Herkunft und Kultur fördern. Die Stiftung Hamburger Öffentliche Bücherhallen freut sich über die gute Sichtbarkeit und Erreichbarkeit die der Siegerentwurf vorsieht.

Ab dem 8. April werden die Pläne und das Modell des gekürten Entwurfs öffentlich ausgestellt und damit erstmals gezeigt. Nach einem Auftakt im Lichtwarkhaus, Holzhude 1 am 8. April um 11.00 Uhr, werden die Pläne auch im Haus im Park und im Stadtteilbüro Bergedorf-Süd öffentlich zugänglich sein. Das Modell des geplanten Baus wird nach einem Rotationsprinzip wechselnd an allen drei Orten gezeigt.

Die Termine im Detail:

  • 8. April 2017 Ausstellungsauftakt Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs, Lichtwarkhaus, Holzhude 1, 11:00 Uhr (öffentlich)
  • Ab 10. April 2017 Ausstellungen des Siegerentwurfs im Haus im Park, Stadtteilbüro Bergedorf-Süd und Lichtwarkhaus (öffentlich)
  • 26. April 2017 Beiratssitzung Bergedorf-Süd, Vorstellung Planungen zum KörberHaus mit Möglichkeit für Fragen und Anregungen, außerordentliche Sitzung, Lichtwarkhaus, Holzhude 1, 19:00 Uhr (öffentlich)
  • 3. Mai 2017 Stadtentwicklungsausschuss: Vorstellung Architektenentwurf und Planungen zum KörberHaus inkl. Eingaben aus Beiratssitzung Bergedorf-Süd, Rathaus, großer Sitzungssaal, 18:00 Uhr (öffentlich)

Weitere Termine und Informationen folgen.

Über das KörberHaus:

Das kommunale Kultur- und Begegnungszentrum KörberHaus wird vom Bezirksamt Bergedorf und der Körber-Stiftung für die Stadtmitte Hamburg-Bergedorfs geplant. Das neue Haus bündelt ein breites Spektrum an Kultur-, Begegnungs-, Freizeit- und Bildungsangeboten verschiedener professioneller wie auch ehrenamtlicher Anbieter unter einem Dach und gibt dem öffentlichen und gemeinschaftlichen Leben in Bergedorf eine neue attraktive Adresse. Hauptnutzer werden das Bezirksamt Bergedorf mit dem AWO-Seniorentreff und dem Seniorenbeirat, die Stiftung Hamburger Öffentliche Bücherhallen mit einer Stadtteilbibliothek, das LichtwarkTheater und die Körber-Stiftung mit den Nutzungen aus dem bisherigen Haus im Park sowie weiteren öffentlichen Angeboten. Die Gruppe der Hauptnutzer erarbeitet in regelmäßigen Treffen, bis zur Fertigstellung, das Nutzungskonzept inkl. Angebots- und Programmstruktur.

www.koerberhaus.de

Pressemeldung zum Download (PDF)

Pressekontakt:

Körber-Stiftung
Lisa Schachner
Pressereferentin
Kehrwieder 12
20457 Hamburg
Telefon: 040 / 80 81 92 -175
E-Mail: schachner@koerber-stiftung.de
www.koerber-stiftung.de

Bezirksamt Bergedorf
Gabriele Günter
Pressesprecherin
Wentorfer Str. 38
21029 Hamburg
Telefon: 040 / 428 91 – 2005
E-Mail: gabriele.guenter@bergedorf.hamburg.de
www.hamburg.de/bergedorf

to top