- Meldung

Bezirksamt und Körber-Stiftung stellen Flächenbedarf für »KörberHaus« vor

Rund 5.000 Quadratmeter Gesamtfläche, flexibel nutzbare Räume statt Schwimmbad

Das Bezirksamt Bergedorf und die Körber-Stiftung haben für das künftige KörberHaus in der Stadtmitte Bergedorf erste Grunddaten bekannt gegeben. Auf der Sitzung des Kulturausschusses erläuterte Bezirksamtsleiter Arne Dornquast am Montag-Abend (6. Juni), dass für das Gebäude am Schleusengraben mit einer Gesamtfläche von rund 5.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche geplant werde, für das Theater seien davon rund 1.000 Quadratmeter vorgesehen. »Gegenwärtig arbeiten wir mit Hochdruck daran, die Unterlagen für den Architektenwettbewerb zusammenzutragen.«

Die Körber-Stiftung meldete auf der Sitzung, an der auch Mitglieder des Stadtentwicklungs-ausschusses und des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Integration teilnahmen, einen Bedarf für rund ein Drittel der Gesamtfläche an. Hier sollen ab dem Jahr 2020 Angebote aus den Bereichen Kultur, Begegnung, Bildung, Beratung und Gesundheit gemacht werden. Gleichzeitig habe der Vorstand sich entschieden, den Bereich Gesundheit für die Generationen 50 plus neu auszurichten, berichtete Vorstandsmitglied Anja Paehlke. Flächen für therapeutische Angebote im Rahmen eines Praxenbetriebs seien nicht vorgesehen, auch ein Schwimmbad sei nicht geplant. »Statt auf Therapie werden wir verstärkt auf Prävention setzen.«

Insbesondere mit Blick auf das Schwimmbad habe der Vorstand sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. »Wir wissen, dass das Warmwasserbecken bei einer treuen Gruppe von Besuchern sehr beliebt ist«, so Paehlke. Statt große Teile der Fläche für ein Schwimmbad zu reservieren, sei es jedoch zukunftsweisender, Räume für flexible Nutzungen vorzusehen. Gerade in Kooperationen sei es dann leichter, immer wieder neu auf die jeweiligen gesellschaftlichen Bedürfnisse einzugehen.

Die laufenden Angebote des Haus im Park am Gräpelweg will die Körber-Stiftung in den nächsten Jahren aufrechterhalten. Bis zum Umzug 2020 sollen Kurse, Veranstaltungen und auch das Schwimmbad-Angebot in gleichem Umfang und gleicher Qualität fortgeführt werden.

Pressemeldung zum Download (PDF)

Pressekontakt:
Körber-Stiftung
Eeske Anne Wykhoff
Pressereferentin
Kehrwieder 12
20457 Hamburg
Telefon: +49 • 40 • 80 81 92 - 177
Mobil: 0160 • 741 96 95
E-Mail: wykhoff@koerber-stiftung.de
www.koerber-stiftung.de